weather-image
×

Sechs Punkte über Ostern / Wallensen atmet auf: Endlich ein Sieg

Aerzen macht weiter Boden gut

Hameln-Pyrmont. Gewinner des Osterwochenendes in der Fußball-Bezirksliga war der MTSV Aerzen, der mit den beiden Heimsiegen gegen Obernkirchen (4:3) und Stadtoldendorf (4:1) sechs Punkte einfuhr.

veröffentlicht am 28.03.2016 um 18:59 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

In der Fußball-Bezirksliga kommt der MTSV Aerzen immer besser in die Spur und verbuchte über die Ostertage gleich sechs Punkte. Nach dem 4:3 gegen Obenkirchen folgte am Montag noch ein klarer 4:1(1:1)-Sieg gegen den FC Stadtoldendorf. „Eigentlich haben wir bei den widrigen Verhältnissen nicht viel gezeigt, aber eben die Tore geschossen“, bilanzierte Sprecher Karsten Hoppe nach dem 4:1. Vor allem bei Standards war der MTSV auf der Höhe. Jan-Niklas Bleil (15.), Marius Pieper (49.), Nico Vogler (51.) und Patrick Hoppe (62.) machten den 10. Saisonsieg perfekt. Torhüter Bastian Kuska (73.) entschärfte zudem noch einen Elfmeter von Vitali Scheremet. Am Gegentor von Artur Kaufmann (30.) war er machtlos.

SV Holzminden – SV Lachem 1:4 (1:2). „Ein ganz wichtiger Sieg, mit dem wir uns einiges an Luft nach untern verschafft haben“, war Lachems Trainer Tarik Önelcin die große Erleichterung deutlich anzumerken. Zwar gab die Führung durch einen Foulelfmeter von Bujamin Kiki (18.) noch nicht die nötige Sicherheit, denn Sertac (25.) konnte schnell ausgleichen, aber spätestens nach Melih Öners (43.) 2:1 hatte Lachem dann Oberwasser. Soner Aslan (79.), der zudem noch den Pfosten traf und Andreas Helmel (90.) machten alles klar. Pech hat noch Mehmet Mustafa, der nur die Latte anvisierte.

Hagen – Obernkirchen 2:3 (1:1). Chance vertan – aus den eingeplanten sechs Punkte wurde nichts. Hagens Heimpleite gegen Obernkirchen läutete Markus Trompa nach 25 Minuten mit einem Eigentor ein. Christopher Hope (55.) und Yannik Brandhorst (65.) legten nach der Pause die Tore zur 3:1-Führung der Schaumburger nach. Da reichten der Doppelpack von Abbas Issa (44./72.) nur zur Ergebniskorrektur.

Wallensen – Bückeburg II 2:1 (1:0). Kleiner Lichtblick in Wallensen. Mit dem 2:0-Sieg gegen Bückeburg II gelang nicht nur der erste Dreier in der Rückserie sondern auch gleichzeitig der Sprung vom Tabellenende. Die Abstiegsgefahr bleibt aber bei schon acht Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz weiterhin akut. Drazen Ivankovic (29.) und Mirko Wulf (56.) sorgten mit ihren Toren für den dritten Saisonerfolg des WTW. Moritz Heine (83.) konnte nur noch verkürzen.

FC Stadthagen – Halvestorf 0:0. Achtungserfolg für die SSG, denn schließlich gilt der FC Stadthagen als Titelfavorit. Dabei hatte die SSG aber auch Glück, dass Torhüter Fabian Moniac sein Team mit zahlreichen Glanztaten im Spiel hielt. Erst nach einer Stunde konnte sich die SSG ein wenig vom Druck der Heimmannschaft befreien. Spannend verlief die Schlussphase. Nachdem Stadthagens Selim Kilic (84.) die Ampelkarte gesehen hatte, ließ Sascha Maass nur eine Minute später eine Riesenchance liegen. Für Spartenleiter Burkhard Büchler war klar: „Da hatte Stadthagen Dusel.“ro/kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt