weather-image
21°
×

Bezirkspokal: Hagener Rumpftruppe gegen Evesen / Halvestorf spielt in Boffzen

Abwehrchef Martensen soll es richten

Fußball (kf). Den ersten Auftritt im Bezirkspokal hatte sich Germania Hagens Trainer Dirk Sölla sicher anders vorgestellt. Der Bezirksliga-Aufsteiger ergatterte sich zwar vom Ligakonkurrenten VfR Evesen das Heimrecht, doch die Personalsorgen haben morgen (19.30 Uhr) bei den Germanen weiterhin Bestand. Trainer Sölla steht lediglich eine Rumpftruppe um Abwehrchef Hauke Martensen zur Verfügung. Neben Vladimir Bozok, Nils Lippert (beide verletzt), den Urlaubern Nico von Stietencron, Marco Pompa, Steffen Tell und Bashkim Gutay fällt auch Krisztian Majer aus beruflichen Gründen aus. „So müssen wir in allen Mannschaftsteilen improvisieren“, sagt der Coach, für den das Pokalspiel dennoch der erste Härtetest vor dem Punktspielstart ist. „Das Ergebnis ist aber zweitrangig, für uns steht in dieser Saison allein der Klassenerhalt im Vordergrund.“ Bei einem großen Unbekannten tritt heute (19 Uhr) die SSG Halvestorf an. Der Landesligist startet beim FC Boffzen ins Pokalgeschehen. Respekt ist auf jeden Fall angesagt, immerhin fegte der Bezirksliga-Neuling in der Relegation den TSV Bisperode mit 3:0 vom Platz. „Das wird also kein Selbstläufer“, ist sich Fußball-Obmann Burkhard Büchler sicher. Ein gutes Spiel mit positivem Ausgang erwartet er dennoch. Zumal die Halvestorfer bis auf den noch angeschlagenen Jan Niklas Bleil in Bestbesetzung anreisen können.

veröffentlicht am 01.08.2011 um 17:09 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige