weather-image
28°
Fußball: 1:0 – Pyrmont fast gerettet / 0:5-Pleite für Tündern

Abstieg kein Thema mehr

BEZIRK HANNOVER. Während Blau-Weiß Tündern in der Fußball-Landesliga eine deftige 0:5-Pleite beim Abstiegskandidaten TSV Godshorn kassierte, ist die SpVgg. Bad Pyrmont nach dem 1:0-Heimsieg gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide die Abstiegssorgen wohl endgültig los.

veröffentlicht am 06.05.2018 um 17:45 Uhr
aktualisiert am 06.05.2018 um 18:30 Uhr

Matchwinner: Steffen Lesemann erzielte Pyrmonts Siegtreffer. nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

So schnell kann es gehen. Zu Beginn der Rückrunde war die SpVgg. Bad Pyrmont in der Landesliga noch ein ganz heißer Abstiegskandidat, inzwischen sieht die Fußball-Welt für die Elf von Trainer David Odonkor wieder rosig aus. Durch den 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen Krähenwinkel/Kaltenweide ist der Abstieg jetzt kein Thema mehr. Mit 37 Punkten kletterte die Odonkor-Elf in der Blitztabelle vorübergehend sogar auf Platz vier. Doch trotz der schönen Momentaufnahme war Odonkor nach dem Heimsieg nicht ganz zufrieden, denn bis zum 1:0 von Neuzugang Steffen Lesemann (33.) taten sich die Pyrmonter schwer: „Danach hatten wir etwas mehr Sicherheit. In der zweiten Halbzeit haben wir den Ball laufen lassen, waren zweikampfstärker und haben uns gute Chancen erspielt.“ Weil Roland Stuckenberg, Benedikt Hagemann und Luca Fleischmann es versäumten, das 2:0 zu machen, war es bis zum Schluss eng.


TSV Godshorn – BW Tündern 5:0 (4:0). Was ist bloß mit Tündern los? Die Elf von Trainer Siegfried Motzner kassierte gegen Abstiegskandidat Godshorn eine deftige 0:5-Pleite und steckt nach nun neun sieglosen Spielen in Folge in der Krise. Nach dem Saison-Aus für Torjäger Robin Tegtmeyer, der sich das Handgelenk gebrochen hat, herrschte im Schwalben-Sturm Flaute. Dass auch Kapitän Tim Piontek fehlte, kam erschwerend hinzu. Bereits zur Halbzeit lag Tündern durch die Tore von Luca Kasumovic (20./45.), Hendrik Göhr (10./41.) mit 0:4 zurück. Danach ging es nur noch um Schadensbegrenzung. Joel Guerro Diz (80.) erzielte den 5:0-Endstand. aro

Information

Aufstellungen

Bad Pyrmont – Krähenwinkel 1:0 (1:0). Pyrmont: Schmidt, Stuckenberg, Müller, Pape, Fleischmann, Balov, Kayrak (77. Kryker), Lesemann (46. Alassane), Hagemann (88. Funk), Ackert, Meyer.

Godshorn – Tündern 5:0 (4:0). Tündern: Masur, Hilker, Dos Santos (31. Krug), Müller, Kramer, Aydin (31. Herrmann), Fischer, Barnert, Gurgel, Neckritz, Tim-Niclas Schumachers (72. Kießig)

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare