weather-image
×

Markus Schwarz will in der Rückrunde mit Halvestorf die Tabelle korrigieren

Abschiedstournee als Klettertour

Halvestorf. Ende der Winterpause – aber geht es wirklich auch schon wieder los? Wer aus dem Fenster schaut, der kann es sich kaum vorstellen, dass am Wochenende in der Bezirksliga der Fußball rollt. Auch Halvestorfs Trainer Markus Schwarz glaubt nicht unbedingt an den Anpfiff der am Sonntag (15 Uhr) angesetzten Partie am Piepenbusch gegen den VfR Evesen.

veröffentlicht am 20.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 17:41 Uhr

Autor:

„Die schlechten Platzverhältnisse lassen das im Moment gar nicht zu“, stellte er fest. Dennoch, eine Entscheidung wird die Platzkommission wohl frühestens am Donnerstag fällen. So oder so, Schwarz und seine Mannen sind für den Ernstfall gerüstet. Zwar konnte die SSG Halvestorf vorwiegend nur ein verstärktes „Trockentraining“ in der Halle, dem Afferder Kunstrasen und der Pyrmonter m&i-Klinik durchführen, die vermeintliche Generalprobe verlief aber mit einem klaren 7:2-Sieg gegen den Kreisligisten MTV Bevern äußerst vielversprechend. Auf dem Kunstrasen in Stadtoldendorf setzte sich Mittelfeldspieler Andrei Vorrat mit vier Treffern besonders in Szene. Je einmal waren noch Kapitän Josef Selensky, Jannik Schmidt und Manuel Lehnhoff erfolgreich.

„Das war schon in Ordnung, denn diese Partie war ein echter Härtetest für uns“, bilanzierte Markus Schwarz zufrieden. Und so souverän und erfolgreich soll es bei seiner Abschiedstournee durch die Bezirksliga nach Möglichkeit auch weitergehen.

14 Punktspiele steht er noch auf der Halvestorfer Kommandobrücke, dann übergibt der Coach das Zepter bekanntlich an seinen derzeitigen Assistenten Stefan Nehrig. Mit dem derzeitigen zehnten Tabellenplatz will sich Schwarz aber nicht zufriedengeben. Sein ehrgeiziges Ziel: Diese 14 Begegnungen für ein paar wesentliche Korrekturen in der Tabelle nutzen. „Die Konkurrenz kann sich warm anziehen, wir wollen endlich unserem wahren Leistungsniveau gerecht werden und noch ein paar Plätze klettern“, verspricht der SSG-Trainer eine heiße Rückrunde.

Mut macht ihm auch die etwas entspanntere Personalsituation. So steht Angreifer Dennis Schimanski nach seiner langwierigen Knieverletzung vor der Rückkehr in den Kader. Auch Jan-Niklas Bleil (ebenfalls Knieverletzung) soll schon bald wieder mitmischen.

Und was macht Markus Schwarz im Sommer? „Dann habe ich wieder mehr Zeit für die G-Jugend des TB Hilligsfeld. Dort spielen meine Jungs“, schmunzelt der 47-Jährige.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt