weather-image
19°
×

7:0! Selchow und Lange fegen Osterwald vom Afferder Kunstrasen

17 Tore in drei Spielen: In der 1. Kreisklasse waren die Fußballer am Donnerstagabend in Torlaune.

veröffentlicht am 02.09.2021 um 22:23 Uhr

SV Eintracht Afferde II – SF Osterwald 7:0 (5:0). Zweiter Saisonsieg für Afferdes Bezirksliga-Reserve! Auf dem heimischem Kunstrasen ließ der Sportverein den Sportfreunden aus Osterwald beim 7:0-Sieg nicht den Hauch einer Chance. Bei den Gastgebern liefen zahlreiche Akteure aus dem Bezirksliga-Kader auf. „Ohne die Unterstützung aus unserer ersten Herren wäre es heute nicht so deutlich geworden. Sie haben den Unterschied ausgemacht. Osterwald war aber das ganze Spiel über gefährlich und hat sich nie aufgegeben“, lobte Afferdes Trainer Sebastian Mour. In bester Verfassung präsentierten sich dabei Florian Selchow und Jan Patrick Lange. Das Duo erzielte zusammen fünf Treffer. Bereits in der zweiten Minute schoss Lange die Mour-Elf in Front. Nur 120 Sekunden später musste Osterwalds Keeper Tim Hoffmann erneut hinter sich greifen. Dieses Mal beförderte Selchow das Spielgerät in die Maschen. Bis zum Pausenpfiff sorgten Selchow (2) und erneut Lange mit ihren Toren bereits für die Vorentscheidung. In der Schlussphase des zweiten Durchgangs legten Noah Rohloff und Yayha-Abou Moulig noch zwei weitere Treffer nach. „Osterwald hat uns auch in der zweiten Halbzeit das Leben schwer gemacht. Unser Keeper Theo Muschik hat mehrmals glänzend gehalten“, erklärte Mour, der Jonas Stickel eine starke Leistung bescheinigte.

Tore: 1:0 Jan Patrick Lange (2.), 2:0 Florian Selchow (3.), 3:0 Selchow (30.), 4:0 Lange (32.), 5:0 Selchow (42.), 6:0 Noah Rohloff (80.), 7:0 Yayha-Abou Moulig (83.).

TB Hilligsfeld – BW Salzhemmendorf II 6:0 (3:0). Am Donnerstagabend war für die Blau-Weißen von Salzhemmendorf II im Hamelstadion nichts zu holen. Der TB Hilligsfeld bezwang die Ostkreisler mit 6:0. „Es war ein verdienter Sieg, auch in der Höhe“, erklärte TB-Sprecher Bernd Hensel direkt nach der Partie. „Die ersten Minuten taten wir uns etwas schwer gegen die tiefstehende Defensive von Salzhemmendorf, aber nachdem wir die ersten beiden Tore gemacht haben, kamen wir besser in die Partie.“ Ein Doppelpack von Jasper Jungnitz innerhalb der ersten halben Stunde ebnete den Weg für die nächsten drei Punkte der Rot-Weißen. Louis Heucke, Jonas Schulze und erneut Jungnitz schraubten das Ergebnis in der Folge weiter in die Höhe. Für Hensel war der Spieler des Spiels jedoch nicht der Dreierpackheld: „Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus möchte ich vor allem Jan Elle hervorheben. Der Junge ist in jeden Zweikampf gegangen, hat nie aufgesteckt und nie aufgegeben. Auch nicht, wenn er mal am Boden lag.“ Ein besonderes Lob hat der Sprecher auch für den Gegner über: „Salzhemmendorf hat mir imponiert. Trotz des eindeutigen Halbzeitstandes haben die sich nie aufgegeben und immer weiter konzentriert versucht, dagegenzuhalten.“

Tore: 1:0 Jasper Jungnitz (24.), 2:0 Jungnitz (26.), 3:0 Louis Heucke (37.), 4:0 Jungnitz (46.), 5:0 Jonas Schulze (75.), 6:0 Schulze (85.).

SG Flegessen/Süntel – TSV Germania Reher 1:3 (1:2). Die Spielgemeinschaft aus Flegessen und Süntel musste sich am Abend dem TSV Germania Reher mit 1:3 geschlagen geben. Dabei begann die Partie durch den frühen Treffer von Thomas Hänel (15.) zunächst durchaus positiv aus Sicht der Gastgeber. „Am Anfang war das Spiel ganz ausgeglichen und dann sind wir auch mit 1:0 in Führung gegangen“, schilderte Flegessens Trainer Wolfgang Schultze die Geschehnisse auf dem Rasen. „Danach hat allerdings Reher das Kommando übernommen und uns den Schneid abgekauft. Besonders in den Zweikämpfen hatten wir Schwierigkeiten.“ In der Folge drehte der TSV durch die Treffer von Jasper Jäger (25.) und Nico Schmidt (45.) die Partie noch vor der Pause, bevor Schmidt im zweiten Abschnitt erneut ins Tor der Gastgeber traf (60.). „Von da an gab es eigentlich nur noch Chancen für uns. Kopfball von Fecho, Doppelchance von Waldeck, Pfostenschuss von Grohnert. Noch ein Alutreffer von Grohnert. Wir sind in der zweiten Halbzeit einfach an unserer eigenen Chancenverwertung gescheitert“, zeigte sich Schultze resigniert. Flegessen verliert durch die Niederlage den Anschluss an die Spitzengruppe der Tabelle, während Reher vorerst die Tabellenführung übernimmt.

Tore: 1:0 Thomas Hänel (15.), 1:1 Jasper Jäger (25.), 1:2 Nico Schmidt (45.), 1:3 Schmidt (60.).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige