weather-image
34°
×

Zwei Kelle-Patzer bei Tünderns 1:4

5:0! Furiose Pyrmonter

Bad Pyrmont/Heessel. Furioser Start in die Rückserie der Fußball-Landesliga. Gleich voll auf Touren war die SpVgg. Bad Pyrmont und fegte den überforderten BW Neuhof nach einer traumhaften ersten Hälfte mit 5:0 (5:0) aus dem Stadion an der Südstraße. „Nach der Pause war dann bei diesen sommerlichen Temperaturen die Luft raus und wir haben das klare Ergebnis nur noch verwaltet“, bilanzierte Fußball-Chef Heiko Begemann. Jannik Denker (11.), Andrej Matwijow (22.), Torjäger Christopher Loges (30./38.) mit einem Doppelpack und Benedikt Hagemann (33.) nutzen ihre Möglichkeiten gegen schwache Gäste eiskalt aus und sorgten damit auch für große Entlastung im Kampf um den Klassenerhalt.

veröffentlicht am 09.03.2014 um 18:38 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:21 Uhr

Mit nun 21 Punkten auf dem Konto ist die Rettung zwar noch längst nicht in Sicht, die Pyrmonter können den beiden kommenden schweren Aufgaben in Burgdorf und gegen Bavenstedt aber einen Tick entspannter entgegenblicken. Zufrieden sein durften die beiden Pyrmonter Debütanten Ogus Öktem und Eduard Kryker, die das Vertrauen von Trainer Philip Gasde mit einer überzeugenden Leistung rechtfertigten.

Heesseler SV – HSC BW Tündern 4:1 (2:0): „Wir haben uns heute selbst geschlagen“, sagte Tünderns Teamsprecher Karsten Leonhart. Bereits zur Halbzeit lagen die Schwalben durch einen Doppelpack von Jannis Iwan (11., 37.), der zwei Patzer von Tünderns Keeper Sebastian Kelle eiskalt bestrafte, mit 0:2 zurück. Aber auch die Motzner-Elf hatte durch Tobias Wulfkuhle und Tim Piotek in der ersten Hälfte zwei gute Chancen, nutzte sie aber nicht. Als nach dem Seitenwechsel Kesip Caran mit einem sehenswerten Lupfer das 3:0 (68.) erzielte, war laut Leonhart „die Messe gelesen“. Der Anschlusstreffer von Piontek (81.) nach einem Beckmann-Freistoß war nur noch Ergebniskosmetik. Mit seinem dritten Treffer setzte Iwan (90.) den Schlusspunkt zum 4:1. Für Leonharts Geschmack ist das Ergebnis „zu hoch ausgefallen“. ro/aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige