weather-image
17°
×

4:3 nach Neunmeterschießen! SpVgg. Bad Pyrmont stoppt Aerzener Höhenflug

Fußball (aro). Das war nichts für schwache Nerven: Auch im Finale der WTW-Humboldt-Tropy zwischen der SpVgg. Bad Pyrmont und dem MTSV Aerzen fiel die Entscheidung erst im Neunmeterschießen.

veröffentlicht am 29.12.2012 um 21:31 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 19:41 Uhr

Fußball (aro). Das war nichts für schwache Nerven: Auch im Finale der WTW-Humboldt-Tropy zwischen der SpVgg. Bad Pyrmont und dem MTSV Aerzen fiel die Entscheidung erst im Neunmeterschießen. Das 1:0 von Pyrmonts Gerrit Pape glich Patrick Hoppe für Aerzen zwar in der regulären Spielzeit aus, aber nach Neunmeterschießen musste sich der Kreisligist mit 3:4 geschlagen geben. Nachdem Agostino di Sapia verschoss, machte Nils Nehrig für Pyrmont alles klar. Zuvor schlug der MTSV im Halbfinale Vorjahressieger SSG Halvestorf, der zwar mit 1:0 durch René Hau führte. Doch Florian Specht (2) und Dennis Deppmeyer läuteten die Wende ein und machten den 3:1-Sieg gegen die SSG perfekt. Der TSV Bisperode wurde im Halbfinale von Pyrmont gestoppt. Für die Spielvereinigung machten Gerrit Pape und Steve Diener den 2:0-Sieg perfekt. Das Neunmeterschießen um Platz drei entschied Halvestorf mit 9:8 für sich. Der TSV Bisperode wurde am Ende Vierter vor Wallensen, Tündern, Salzhemmendorf und Marienau.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige