weather-image
17°
×

Bisperode gewinnt 1:0 in Emmerthal / Rohden verspielt in Grohnde 2:0-Führung

4:1 für Afferde – Doppelpack von Kramer

Fußball (aro/kf). Einen schmeichelhaften 1:0-Sieg gab es für Kreisliga-Tabellenführer TSV Bisperode in Emmerthal. Das Tor des Tages erzielte Krikunenko (24.) nach einem krassen Torwartfehler von Cord-Lennart Meyer.

veröffentlicht am 07.04.2011 um 22:02 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:41 Uhr

Fußball (aro/kf). Einen schmeichelhaften 1:0-Sieg gab es für Kreisliga-Tabellenführer TSV Bisperode in Emmerthal. Das Tor des Tages erzielte Krikunenko (24.) nach einem krassen Torwartfehler von Cord-Lennart Meyer. Chancen gab es auf beiden Seiten: Sowohl Mohamed als auch Wagner trafen die Latte. Bisperodes Fecho sah die Ampelkarte. Wenig Mühe hatte der Tabellenzweite Germania Hagen. Thiele (2.) brachte Schlusslicht TSV Nettelrede zwar mit 1:0 in Führung, doch danach bestimmte die Sölla-Elf klar das Geschehen. Vor der Pause trafen Sölla (16.), Trompa (25.) und Nuñes (45.). Im zweiten Spielabschnitt machten von Stietencron (72., 75.) und Sölla (90.) den 6:1-Sieg perfekt. Keinen Sieger gab es in der Partie zwischen BW Tündern II und dem SV Hastenbeck. „Wir haben es in der ersten Hälfte versäumt, den Sack zuzumachen“, ärgerte sich BW-Coach Jörn Waczynski. Das 1:0 (24.) durch Wegener glich Salein (88.) kurz vor Schluss zum 1:1 aus. Hastenbecks Bandowski verschoss einen Strafstoß. Tünderns Dahlbrock sah Gelb-Rot. Der SV Lachem bot der SG Hameln 74 zwar Paroli, kassierte aber eine 1:3-Niederlage. „Wir haben unsere Chancen nicht konsequent genutzt“, bemängelte Trainer Thomas Fenske. Besser machte es die SG 74, für die Forche (11.), Karaliti (65.) und König (81.-FE) drei Punkte entführten. Für Lachem nutzte Uensal (71.) ebenfalls einen Strafstoß zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer. Im Ostkreis-Derby gewann WTW Wallensen mit 2:1 (1:0) in Marienau. In einer ausgeglichenen Partie nutzten Markus Edeler (21.) und Torben Marks (74.) zwei Abwehrfehler eiskalt. Ali Ibrahim (54.) glich für die SSG aus. Eintracht Afferde gewann 4:1 (2:0) gegen Hilligsfeld durch Burke (2.), Kramer (20., 90.) und Bajrami (78.). Hensel verwandelte zwischenzeitlich einen umstrittenen Strafstoß zum 2:1 (49.). „Wir hatten bereits zur Halbzeit 4:0 führen können“, sagte Eintracht-Coach Andreas Scheler. 2:2 trennten sich der TSV Grohnde und TuS Rohden. Die Schröer-Elf führte durch Wehrhahn (28.) und Elias (33.) mit 2:0, Zimmermann (80.) und Dragusha (86.) glichen für den TSV aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige