weather-image
19°
×

3:0 – Zweiter Sieg für SV Hastenbeck

Drei „Big Points“ für den SV Hastenbeck: In der Frauenfußball-Oberliga gewann der SVH auch sein zweites Saisonspiel gegen den HSC Hannover mit 3:0 (1:0).

veröffentlicht am 12.09.2021 um 15:49 Uhr
aktualisiert am 12.09.2021 um 16:20 Uhr

SV Hastenbeck – HSC Hannover 3:0 (1:0).

Zweites Spiel, zweiter Sieg für den SV Hastenbeck in der Frauenfußball-Oberliga: Die Elf von Trainerin Bianca Lity feierte gegen den HSC Hannover einen 3:0 (1:0)-Heimsieg. Den Grundstein zum Erfolg legte Jennifer Friedel, die mit einem schönen Kopfballtor den SVH schon früh mit 1:0 (9.) in Führung brachte. Die beste Chance zum Augleich hatte Josephine Holzmann, die in der 37. Minute in einer Eins-gegen-eins-Situation an Hastenbecks Torfrau Luisa Siebrecht scheiterte. Nach dem Seitenwechsel machte Neuzugang Alessya Ruhnow mit einem 60-Sekunden-Doppelpack (71., 72.) den 3:0-Endstand perfekt.

„Es war ein verdienter Sieg. Wir haben es mehr gewollt als der Gegner. Zwischendurch war es auch mal brenzlig, als das 1:1 in der Luft lag, aber Luisa Siebrecht im Tor hat uns mit einigen Paraden im Spiel gehalten“, so Lity. „Wir hatten noch die eine oder andere Chance das Ergebnis höher zu gestalten, haben unter anderem einen Elfmeter nicht bekommen.“ Pech hatte bei ihrer Rückkehr Hastenbecks frühere Kapitänin Natalie Datte, die im Sommer zum HSC wechselte und vor der Partie vom SV Hastenbeck verabschiedet wurde. Im Duell gegen ihren Ex-Klub verletzte sich Datta kurz vor Schluss so schwer, dass sie nicht weiterspielen konnte und in der 84. Minute ausgewechselt werden musste. aro/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige