weather-image
×

Kreispokal: Siegtreffer von Thorsten Koppelmeier in der Verlängerung / Reher heute gegen Eimbeckhausen Außenseiter

2:1 gegen Bisperode! Rohden gewinnt Halbfinal-Krimi

Fußball (aro/jab). Wer hätte das gedacht? TuS Rohden steht im Kreispokal-Finale! Die Schröer-Elf gewann gestern Abend gegen den Kreisliga-Vizemeister TSV Bisperode mit 2:1 (1:1) nach Verlängerung.

veröffentlicht am 31.05.2011 um 22:24 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 20:41 Uhr

Fußball (aro/jab). Wer hätte das gedacht? TuS Rohden steht im Kreispokal-Finale! Die Schröer-Elf gewann gestern Abend gegen den Kreisliga-Vizemeister TSV Bisperode mit 2:1 (1:1) nach Verlängerung. Den umjubelten Siegtreffer erzielte Thorsten Koppelmeier fünf Minuten vor Schluss. Rohdens Coach Stephan Schröer, der extra aus Dresden angereist war, war total happy: „Das ist unglaublich. Meine Jungs haben bis zur Erschöpfung gekämpft.“

Bis zur 88. Minute hatten die spielbestimmenden Bisperoder, die durch Sascha Weiner (75.) führten, die besten Karten. Doch Rohdens Coach hatte noch ein Ass im Ärmel: Thorsten Koppelmeier. Der eingewechselte Joker bereitete das 1:1 (88.) durch Christian Kolb vor und erzielte das 2:1 (115.) selbst. Somit hatte der Halbfinal-Krimi für Rohden ein Happy End.

Im zweiten Halbfinale ist Eimbeckhausen heute Favorit, aber von den letzten acht Kreisliga-Spielen gewann der VfB gerade zwei – gegen die Schlusslicht TB Hilligsfeld und den Tabellenvorletzten TSV Nettelrede. Es war eine verkorkste Rückrunde, die Eimbeckhausens Kreisligakicker laut Spielertrainer Michael Wehmann noch mit dem Gewinn des Kreispokals retten können. Mit dem Kreisklassen-Klub Germania Reher, auf den der VfB heute um 19 Uhr in Eimbeckhausen trifft, hat die Wehmann-Elf den leichtesten Gegner erwischt – auf dem Papier jedenfalls. Doch die von Tobias Rügge gecoachten Germanen aus Reher, die auf Paul Olczyszka, André Zerr und Stefan Engel verzichten müssen, werden sich bestimmt nicht kampflos geschlagen geben. Beim VfB, der mit Jörn Dahlboch (BW Tündern) einen weiteren Neuzugang hat, fehlen Urlauber Frank Lübbering und Sören Koss.

Auch die Frauen ermitteln in Eimbeckhausen ihre Kreispokalsiegerinnen. In den Halbfinals am Donnerstag treffen Diedersen II und Eintracht Hameln II (11 Uhr) sowie Holzhausen und Tündern (14 Uhr) aufeinander.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt