weather-image
18°

1:4 gegen 96: Kalte Dusche für Inter

Eine kalte Dusche gab es für Inter Holzhausen beim Landesliga-Debüt, denn bei der Partie gegen Hannover 96 regnete es in Strömen.

veröffentlicht am 26.08.2012 um 14:18 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:21 Uhr

Das erste Landesliga-Tor für Inter Holzhausen erzielte Natalie Schmiedeskamp.  Foto: aro

Eine kalte Dusche gab es für Inter Holzhausen beim Landesliga-Debüt, denn bei der Partie gegen Hannover 96 regnete es in Strömen. Vor rund 100 Zuschauern im Inter-Park verteidigte die Reinhold-Elf mit Mann und Maus. Die Konter-Taktik ging bis zum 1:0 (33.) durch Natalie Schmiedeskamp auf, die ihre zweite Top-Chance nutzte. Kurz zuvor hatte Inter Glück, dass Mandy Tugurlan nur die Latte traf. Doch schon vor dem Seitenwechsel meldeten sich 96 zurück: Erst verwandelte Mandy Tugurlan (39.) einen Strafstoß, dann folgte kurz vor dem Halbzeitpfiff das 1:2 (44.) durch Ulrike Spranger. Von diesem Rückschlag erholten sich die tapfer kämpfenden Inter-Spielerinnen nicht mehr. In der 78. Minute sorgte Adelina Sylejmani mit dem 1:3 für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte Ulrike Spranger mit dem 1:4 (90.). Holzhausens Coach Mario Reinhold trauerte schon auf dem Weg in die Kabine den vergebenen Torchancen nach: „Mit etwas Glück hätten wir 2:0 führen können, aber vielleicht ist ja noch ein Remis möglich.“ Das war aber nicht der Fall.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare