weather-image
19°
×

1:1 – Tündern ärgert den Titelfavoriten

Zum Landesliga-Start ärgerten Tünderns Fußballfrauen den Titelfavoriten: Das 1:1 (1:1) gegen den SV 06 Lehrte war für die Schwalben ein gefühlter Heimsieg, auch wenn das Team von Tünderns Trainer Konrad Voss mit 1:0 führte.

veröffentlicht am 12.09.2021 um 12:28 Uhr

BW Tündern – FC Lehrte 06 1:1 (1:1).

Tündern holt gegen den großen Meisterschaftsfavoriten einen Punkt zum Saisonstart! „Das war sehr gut! Ich bin hochzufrieden mit dem, was unsere Mädels abgeliefert haben“, lobte BW-Trainer Konrad Voss seine Mannschaft bei seinem Landesliga-Debüt. Die Blau-Weißen kamen gut ins Spiel und gingen bereits in der 10. Minute in Front: Nach einem Eckball trafen die Hausherrinnen zunächst die Latte, ehe Amelie Berger zur Stelle war und zum 1:0 einköpfte. Allerdings schlug Lehrte nur 60 Sekunden später zurück. Nach einem Stellungsfehler in der Tünderaner Hintermannschaft kam Corinna Melzer zum Abschluss und brachte den Ball souverän zum 1:1-Ausgleich im Tor unter. In der Folge hatte der FC wesentlich mehr Spielanteile, fand jedoch keine Mittel gegen die leidenschaftlich verteidigende Tünderaner Abwehr. „Wir haben uns auf unser Konterspiel konzentriert und hatten damit sogar bessere Chancen als Lehrte“, so Voss. Nach einem weiteren Eckball verpasste Tündern im ersten Durchgang noch die 2:1-Führung und hatte in der Schlussphase des Spiels zwei gute Kontermöglichkeiten, die jedoch nicht ins Ziel fanden (70./75.). Lehrte kam hingegen in der 80. Minute noch einmal zum Abschluss, konnte Tünderns Fängerin Paula Muschick jedoch nicht wirklich fordern. So blieb es beim 1:1. „Ich muss heute die gesamte Mannschaft loben. Jede Spielerin hat alles gegeben, was sie hatte und so einen sehr starken Gegner vor Probleme gestellt. Ein Sonderlob hat sich Anna Franke verdient, die einen überragenden Tag erwischt hat“, resümierte Voss.

Tore: 1:0 Amelie Berger (10.), 1:1 Corinna Melzer (11.).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige