weather-image
Fußball: Müller trifft per Kopf

1:0 – Tünderns späte Revanche geglückt

BÜCKEBURG. Pressesprecher Willi Gurgel hatte Recht, als er im Vorfeld der Landesliga-Partie des HSC BW Tündern beim VfL Bückeburg bemerkte, dass Spiele unter Flutlicht den Schwalben besonders gut liegen. Tatsächlich, Tündern machte die Revanche für die Hinspiel-Niederlage zu später Stunde mit einem 1:0 perfekt.

veröffentlicht am 23.11.2018 um 22:22 Uhr

Adrian Gurgel Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach 90 spannenden Minuten mit Kampf und hohem Tempo auf beiden Seiten. Die Entscheidung kam spät, denn erst in der 87. Minute war es Innenverteidiger Kris-Lennart Müller, der sich bei einem Eckball nach vorn gewagt hatte. Dann genau am richtigen Platz stand und den Ball zum 1:0-Siegtreffer per Kopf ins Bückeburger Tor drückte. Zu einem Zeitpunkt, als sich die Spieler und Zuschauer fast schon mit einem 0:0 angefreundet hatten. In Topform präsentierte sich einmal mehr Tünderns stabiler Abwehrriegel um den routinierten Adrian Gurgel.
Tündern: Kowalski – Gurgel, Neckritz, Müller, Barnert, Venten (66. Kiessig), Hilker, M.-R. Schumachers (66. dos Santos), T. N. Schumachers, Kramer (86. Hackl), Tegtmeyer.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt