weather-image
27°

Überraschende Heimpleite für Tündern gegen Klein Berkel

1:0 – Dominic Meyer jubelt bei der Kunstrasen-Feier

Fußball (kf). Diese Niederlage hatte Tünderns Trainer Siegfried Motzner bestimmt nicht auf dem Schirm. Mit der 0:1 (0:1)-Heimpleite gegen den TSV Klein Berkel verpassten es die Tünderaner ihren Vorsprung an der Tabellenspitze der Bezirksliga weiter auszubauen. Den entscheidenden Treffer auf dem Kunstrasenplatz am Tönebönweg erzielte Dominic Meyer bereits nach zehn Minuten für den TSV. „Wir haben vor allem durch Arroganz geglänzt“, ärgerte sich Motzner. Für ihn war der Sieg der Klein Berkeler, die zuletzt nur einen Sieg aus sechs Spielen einfahren konnten, durchaus verdient. „Bei denen hat vor allem der Einsatz gestimmt,“ nannte er als entscheidenden Grund für die Niederlage gegen seine streckenweise einfach zu harmlos agierenden Schwalben. Doch chancenlos blieb seine Mannschaft dennoch nicht. Vladimir Bozok (14.) und Robin Tegtmeyer (28.) hätten schon in der ersten Halbzeit den möglichen Ausgleich erzielen können. Nach dem Seitenwechsel ließen Michael Bloß (52.) und Tobias Schulz (54.) zwei gute Möglichkeiten ungenutzt.

veröffentlicht am 14.11.2010 um 20:02 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:21 Uhr

270_008_4404267_270_008_4404096_sp301_1511_4sp.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?