weather-image
21°
×

0:2 gegen Eintracht: Diedersen vermasselt den Saisonstart

Ein Remis war möglich, aber am Ende musste sich der SC Diedersen im Landesliga-Derby Eintracht Hameln mit 0:2 geschlagen geben. Das Ergebnis stellte den Spielverlauf auf den Kopf, denn über weite strecken des Spiels gab die Elf von Alexander Stamm den Ton an.

veröffentlicht am 25.08.2012 um 18:55 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:41 Uhr

Ein Remis war möglich, aber am Ende musste sich der SC Diedersen im Landesliga-Derby Eintracht Hameln mit 0:2 geschlagen geben. Das Ergebnis stellte den Spielverlauf auf den Kopf, denn über weite strecken des Spiels gab die Elf von Alexander Stamm den Ton an. Das sah auch Eintracht-Coach Markus Mende so, der hinterher von einem glücklichen Sieg sprach: „Die erste Viertelstunde waren wir klar besser, danach haben wir das Spiel aus der Hand gegeben.“ Die erste und einzige Eintracht-Chance hatte Ann-Kathrin Gaulke, die wenige Minuten nach Spielbeginn einen Strafstoß an den Pfosten semmelte. Das hätte das die Eintracht-Führung sein müssen, war es aber nicht. Die wenigen Zuschauer sahen in der ersten Hälfte viel Kampf, viel Krampf und kaum nennenswerte Torchancen. Das änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nicht. Nach dem 0:1 (54.) durch Jaquline Janssen hatte Miriam Helms die Riesenchance zum Ausgleich, aber ihren Schuss lenkte Hamelns Torhüterin Jaqueline Edeler an den Pfosten. Dann stand Schiedsrichter Ramon Linares im Blickpunkt, der Jana Runge die gelb-rote Karte zeigte. „Beide gelbe Karten gegen Jana waren ein Witz“, ärgerte sich Diedersens Coach über den umstrittenen Platzverweis. Nach einem Foul an Sonja Debicki zeigte der Unparteiische erneut auf den Elfmeterpunkt. Romina Watts verwandelte den Strafstoß sicher zum 0:2 (89.), der Diedersens Heimniederlage besiegelte.

 

Hinweis: Ein Video vom Spiel gibt es ab Sonntag auf dewezet.de.

SC Diedersen-Eintracht Hameln

37 Bilder
Quelle: aro


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt