weather-image
21°
×

0:1 gegen Alfeld: SG 74 verliert Pokalfinale

Für die SG Hameln 74 ist nach dem Gewinn der Meisterschaft der Traum vom Double geplatzt. Die Elf von Trainer Paul Bicknell verlor das Bezirkspokalfinale gegen Alfeld unglücklich mit 0:1 durch den späten Treffer Jan Laumann.

 

veröffentlicht am 28.06.2014 um 14:09 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:41 Uhr

+++ Die Alfelder feiern ihren Pokalsieg. Für die SG Hameln 74 ist der Traum vom Double geplatzt. Mehr lesen Sie in der Montagausgabe der Dewezet.

 

+++ Die Siegerehrung ist vorbei. Die Alfelder nehmen den Bezirkspokal mit nach Hause. Die Spieler der SG 74 sind enttäuscht. "Aber wir haben trotzdem eine tolle Saison gespielt", sagt SG-Coach Paul Bicknell nach dem Fußball-Krimi. Das war´s von uns. 

 

+++ Ausgerechnet jetzt streikte der Computer. Die SV Alfeld gewinnt den Bezirkspokal. Den Siegtreffer erzielte Laumann zwei Minuten vor Schluss. Die SG 74 setzte alles auf eine Karte, aber es reichte nicht. 

 

+++ SG 74 macht Druck: Tegtmeyer-Schuss pariert Alfelds Keeper, den Nachschuss verzieht Musliji. Und auch Selenskys Schuss wird abgeblockt. Im Gegenzug hat Petrasch eine gute Chance für Alfeld. 

 

+++ Puh, das hätte das 1:0 sein müssen. Kopfball Dragusha, Alfelds Torwart Menge pariert auf der Torlinie. 

 

+++ Alfeld wechselt in der 80. Minute: Giffey geht, Dogan kommt-

 

+++ Konter der SG 74: Dragusha schießt am Tor vorbei. Noch zehn Minuten...

 

+++ Immer noch keine Tore. Es liegt ein Elfmeterschießen in der Luft.

 

+++ SG 74 wechselt: Ulus kommt für Gutaj (74.).

 

+++ Alfelds Torjäger Laumann zieht aus 25 Metern ab - übers Tor.

 

+++ Alfelds Giffey schießt übers Tor (71.). Das Spiel nimmt langsam Fahrt auf.

 

+++ Und noch eine dicke Chance für die SG 74: Selensky (67.) schießt aus zehn Metern knapp am Tor vorbei.

 

+++ Chance für die SG 74: Nach Ecke von Tegtmeyer köpft Musliji (65.) knapp neben das Tor.

 

+++ Riesenchance für Alfeld! Strammer Schuss von Teschner, Quindt pariert glänzend. Das wäre fast das 0:1 gewesen. 

 

+++ SG 74 wechselt in der 56. Minute. Kießig kommt für Schumachers.

 

+++ Freistoß Teschner (53.) übers SG-Tor. Und im Gegenzug ein Torschüsschen von Musliji.

 

+++ Kopfball Wyrwoll (49.) aus fünf Metern - Alfelds Keeper Menge hält den Ball fest.

 

+++ Beide Teams haben übrigens nicht gewechselt.

 

+++ Die offizielle Zuschauerzahl: 350. Es hätten ein paar mehr sein können.

 

+++ Die Mannschaften kommen wieder aufs Feld. Die zweite Halbzeit geht los. Ein Tor würde dem Spiel bestimmt gut tun.

 

+++ Halbzeit: 0:0. Der beste Mann auf dem Feld ist der Schiedsrichter. Wir melden uns zu Beginn der zweiten Halbzeit zurück. Bis gleich. 

 

+++ Tegtmeyer schießt übers Tor (45+2). 

 

+++ Ein müder Sommerkick. Beide Teams sind offenbar noch im Urlaubsmodus.

 

+++ Erste Chance für Alfeld (35.)! Hamelns Keeper Quindt lenkt den Schuss von Laumann über die Latte. Das war knapp.

 

+++ Eine halbe Stunde ist gespielt. Bisher ist es ein langweiliges Finale.

 

+++ Ohne den verletzten Hilker (Kreuzbandriss) fehlt der SG 74 der Ideengeber im Mittelfeld. Das merkt man.

 

+++ Viele Zweikämpfe, wenig Spielfluss. Aber die ersten Dragusha-Sprechchöre von seinen Kumpels.

 

+++ Der erste Aufreger nach einem Zweikampf im Mittelfeld. Aber alles halb so wild.

 

+++ Riesenchance für Schumachers (18.) nach Super-Pass von Musliji. Aber knapp am Tor vorbei.

 

+++ Höhepunkte sind bisher Mangelware. Kaum Torschüsse, viele Ballverluste. 

 

+++ Zehn Minuten sind gespielt, aber bisher erste eine Chance für die SG 74.

 

+++ Erste Chance für Tegtmeyer (4.). Das geht ja gut los. Das wäre fast das 1:0 gewesen.

 

+++ Jetzt geht´s los. Die SG 74 hat Anstoß. 

 

+++ Die Einlaufmusik "Football is coming home" dröhnt aus den Lautsprechern. Jetzt kommen die Teams aufs Feld. Das Finale kann beginnen. 

 

+++ Schiedsrichter sind Gordon Eckert, Ihsan Mun und Lorenz Müller.

 

+++ Premiere für Dirk Schumachers als Co-Trainer der SG 74.

 

+++ Die Mannschaften sind in der Kabine, gleich geht´s los.

 

+++ Die Startaufstellungen sind da. SG 74: Quindt, Wyrwoll, Tegtmeyer, Forche, Musliji, Schumachers, Dragusha, Balk, Schulz, Gutaj, Selensky. Alfeld: Menge, Wolf, Delzer, Schnack, Jeckstadt, Laumann, Guder, Teschner, Dogan, Petrasch, Dulinski

 

+++ Noch eine Stunde bis zum Anpfiff. Wir machen uns jetzt auf den Weg und melden uns gleich direkt aus dem Stadion. Um ca. 15.30 Uhr sind wir wieder online. Bis dann...

 

+++ Hier geht´s zum Dewezet-Interview mit Alfelds Kapitän Hilmar Teschner:

http://www.dewezet.de/portal/sport/lokalsport-fussball_Haben-Sie-Angst-vor-der-SG-74-_arid,625998.html

Viel Spaß beim Lesen!

 

+++ Im fünften Versuch – nach 1969, 1977, 1978 und 1999 – soll bei der SV Alfeld der zweite Titel her. Beim bislang einzigen Pokalgewinn der Alfelder im Jahr 1977 traf Günter Schmidt beim 4:2 gegen den VfR Osterode gleich viermal. Der spielt aber heute nicht mit ;-)

 

+++ Auf der Torwartposition könnte es gleich die erste faustdicke Überraschung geben, denn bei der SV Alfeld wird voraussichtlich der neue Trainer Michael Menge (47) das Tor hüten, weil mit Tobias Schneider und Bastian Fleisch beide Keeper auszufallen drohen. Der ehemalige Torhüter, der offiziell erst ab dem 1. Juli neuer Trainer in Alfeld ist, ist zwar mit 47 Jahren nicht mehr der Jüngste, aber immer noch topfit.

 

+++ Spannung verspricht im Pokalfinale das Duell der Torjäger: Robin Tegtmeyer ist mit 32 Saisontoren der Top-Torjäger der Bezirksliga. Alfelds Jan Laumann traf in der Landesliga „nur“ 23 Mal. Die Torausbeute spricht eindeutig für die SG 74, die in der vergangenen Saison im Schnitt über vier Treffer pro Spiel erzielte. Insgesamt waren es 133! Zum Vergleich: Alfeld traf gerade einmal 45 Mal.

 

+++ Robin Tegtmeyer und Egcon Musliji von der SG Hameln 74 können heute gleich zweimal ihre Torjägerqualitäten unter Beweis stellen. Erst um 16 Uhr im Bezirkspokalfinale gegen die SV Alfeld - und ab 20.15 Uhr am Hastenbecker Reuteranger beim AWesA-Allstar-Game.

 

+++ Heute trifft die SG Hameln 74 (16 Uhr, Weserbergland-Stadion) im Bezirkspokalfinale auf das Landesligateam der SV Alfeld. Auf dewezet.de gibt es alle Infos zum Spiel ab ca. 14.45 Uhr im Liveticker. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige