weather-image
12°
×

Auch Roman Augsburger spielt in der neuen Saison für Hamelns Regionalliga-Basketballer

Zwei-Meter-Riese Behn wechselt zum VfL

Hameln. Die Basketballer des VfL Hameln haben an Größe gewonnen. Nicht nur, dass der Kader für die neue Saison in der 2. Regionalliga durch die beiden Neuzugänge Roman Augsburger (25) und Thomas Behn (26), die Hamelns Basketballchef Heinrich Lassel kurz vor dem Trainingsstart aus dem Hut gezaubert hat, auf 17 Mann angewachsen ist. Der VfL-Kader gewinnt auch an Körpergröße, denn mit Behn haben sie nun einen echten Center mit Gardemaß in ihren Reihen. Der 26-Jährige misst 2,08 Meter.

veröffentlicht am 27.08.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:19 Uhr

Zuletzt spielte Behn beim westfälischen Bezirksligisten TMW Lügde und hat schon in der vergangenen Saison bei der VfL-Reserve mittrainiert. „Die Center-Position war bislang immer unser Problem. Wir hatten einfach keinen Langen“, sagt Abteilungsleiter Heinrich Lassel. Nun muss sich Behn nach dem Sprung um drei Klassen noch auf dem neuen Niveau zurechtfinden. „Thomas ist sehr motiviert, vieles zu lernen, um den ersten Herren unter den Körben zu helfen“, meint Lassel. Auch der Athlet ist guten Mutes. „Ich suche eine neue Herausforderung und denke, dass ich dem VfL mit meinen physischen Vorteilen weiterhelfen kann. Ich habe mir vorgenommen, mich zu verbessern und zu regelmäßigen Einsätzen in der Regionalliga zu kommen“, sagte der Software-Fachmann.

Zweiter Neuer ist Roman Augsburger. Der 25-jährige Flügelspieler war zuletzt beim TuS Sulingen in der Bezirksoberliga am Ball, hat aber auch schon zwei Jahre Oberliga-Erfahrung. Da er schon seit drei Jahren eine Ausbildung bei einem Energieversorger in Hameln absolviert und bereits in der Vergangenheit regelmäßig beim VfL-Training vorbeischaute, ist er kein Unbekannter an der Weser.

„Wir wollten ihn bereits letzte Saison für uns gewinnen. Umso mehr freue ich mich über seine Zusage für diese Spielzeit. Roman passt menschlich perfekt zu uns und wird uns mit seiner körperlichen Power viel Freude bereiten“, glaubt Lassel. Besonders in punkto Trainingsfleiß, Zuverlässigkeit und Einstellung überzeugte der Athlet seinen neuen Abteilungsleiter. „Ich kenne die Jungs mittlerweile seit drei Jahren und hatte immer Spaß mit ihnen. Für mich ist die Regionalliga eine riesige Herausforderung“, sagt Augsburger, der mit 14 Jahren seine Fußballschuhe an den Nagel hängte, um Basketball zu spielen.

Mit den eigenen Nachwuchsspielern Jan Feuersenger und Stefan Krause, die nur noch in der ersten Mannschaft spielen werden, läutet das Trainer-Duo Nicu Lassel/Robert Bashayani nun die Vorbereitung auf den Saisonstart am 27. September beim TV Delmenhorst ein. mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt