weather-image
15°
Basketball: Nach 57:48 beim Mühlenfelder SV zurück in der Bezirksliga

Ziel erreicht! VfL II steigt auf

HANNOVER. Für Siege bei den Basketballern des VfL Hameln ist derzeit nur die Reserve zuständig. Während die Erste in der 2. Regionalliga als Absteiger nur Niederlagen einstecken muss, hat der VfL II das Ziel erreicht, steht als Meister der Bezirksklasse fest und hat den Wiederaufstieg in die Bezirksliga geschafft.

veröffentlicht am 03.04.2017 um 19:06 Uhr

N. Schneider
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am letzten Spieltag war für das Team von Trainer Robert Bashayani ein Sieg beim Mühlenberger SV notwendig, um den Platz vor den hannoverschen Rivalen SV Ahlem und Linden Dudes zu halten. Mit 57:48 gelang dieses sogar klar. Es war aber ein Sieg mit Hindernissen. Da die angesetzten Schiedsrichter nicht erschienen sind, einigten sich beide Teams auf je einen Ersatzmann aus ihren Reihen. Während die Mühlenberger einen Schiedsrichter vor Ort hatten, musste der VfL II einen Spieler abstellen und schwächten sich so. Leo Geese in der ersten und Ronny Denecke in der zweiten Halbzeit teilten sich den Job. Für den Sieg verordnete Coach Bashayani eine aggressivere Verteidigung, die den Vfl auf die Siegerstraße und in Feierlaune brachte.
VfL Hameln II: Nils Schneider (18/2 Dreier), Ronny Denecke (11/2), Stefan Krause (7), Leo Geese (6/2), Pascal Kurth (4), Nick Handschuhmacher (4), Kristopher Sochor (4), Michell Schuda (3), Jannik Gärtner, Norman Ley, Jonas Wagner mha

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare