weather-image

Hamelns Basketballer empfangen Hannover zum Prestige-Duell

Wisch und weg: VfL will TKH putzen

Hameln. Das Bezirksduell ist stets ein besonderes Spiel. Immer wenn der VfL Hameln gegen seine alten Weggefährten vom TK Hannover antritt, geht es nicht nur um die Punkte, sondern auch um Prestige. Heute ab 19 Uhr ist es wieder so weit. Zum Duell in der 2. Basketball-Regionalliga kommen die Rivalen aus der Landeshauptstadt in die Halle am Einsiedlerbach.

veröffentlicht am 23.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:30 Uhr

270_008_6751322_sp987_2311.jpg

Für Manager Heinrich Lassel ist es auch selbstverständlich, dass er für dieses Spiel auf ein anderes Highlight verzichtet. „Zeitgleich spielen in der Fußball-Bundesliga Bayern und Dortmund gegeneinander. Das muss ich mir dann zeitversetzt anschauen“, sagt der erklärte Bayern-Fan Lassel. Denn noch wichtiger sind für ihn und sein Team die Punkte gegen den TKH. „Wir haben zuletzt drei Partien in Folge verloren. Da müssen wir gegen den TKH zu Hause punkten, um wieder Selbstvertrauen zu tanken.“

Auch muss der VfL sein Punktepolster etwas aufbauen, bevor es zum Ende der Hinrunde noch gegen drei der direkten Rivalen im Abstiegskampf geht.

Probleme dürften die Hamelner jedoch wieder mit den Centern der Hannoveraner bekommen. Schon im letztjährigen Landespokal gaben diese den Ausschlag für die Hamelner Heimniederlage. Sprungfedern in den Schuhen oder Trittbänke vor den Körben dürften gegen die körperlich größeren Gegner kein probates Mittel sein. „Wir müssen kämpfen, von der Stimmung in unserer Halle profitieren und viel von außen treffen“, sagt Lassel.

Auch die Spieler wissen um den Stellenwert dieses Prestige-Duells. „Die Trainingsbeteiligung in der Woche war noch nie so hoch wie vor dem TKH-Spiel. Dieses wollen auch alle gewinnen und sind heiß auf das Duell“, sagt Lassel. Und Topscorer Markus Lohne ergänzt: „Wer in so einem Spiel nicht 40 Minuten brennt, ist fehl am Platz.“

Auch die VfL-Reserve ist im Einsatz. In der Bezirksliga sind Sonntag ab 14 Uhr die Linden Dudes II zu Gast. Der Kontakt zur Spitze oder der Fall ins Mittelfeld hinter den jetzigen Gegner sind die Alternativen. mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt