weather-image
15°
×

Der Weg zum Titel ist frei: SG-Rollis erobern mit 81:56-Sieg in Paderborn Tabellenführung zurück

Wer Wind sät, wird Sünteltaler Sturm ernten

Rollstuhl-Basketball. Wer Wind sät, wird Sturm ernten. Das bekam Paderborns Top-Scorer Brian Roberts zu spüren. Vor dem Zweitliga-Hit gegen die SG Oldenburg/Sünteltal kündigte der 26-Jährige vollmundig einen klaren Sieg der Ahorn-Panther an, der seinem Team zum vorzeitigen Titelgewinn gereicht hätte. Auch die Meisterfeier war angeblich schon geplant. Doch die von Harald Fürup gecoachten Sünteltaler machten ihm einen dicken Strich durch die Rechnung!

veröffentlicht am 27.02.2011 um 17:14 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 16:37 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Die Paderborner Ahorn-Panther kassierten mit 56:81 (21:39) nicht nur ihre erste Heimpleite seit 15 Monaten, sie sind auch die Tabellenführung los. Die neue Nummer eins ist die SG Sünteltal, die bereits das Hinspiel mit 74:69 gegen Paderborn gewann und jetzt die besten Karten im Titelkampf hat. Vor der Partie sprach Fürup vom wohl wichtigsten Spiel der Saison, „das wir unbedingt gewinnen müssen“. Nach dem Sieg gegen Paderborn können die Sünteltaler jetzt aus eigener Kraft den Titel holen. Der Weg in die Bundesliga ist laut Fürup so gut wie frei, „weil der direkte Vergleich für uns spricht“. Darüber hinaus warten auf Martin Kluck und Co. mit der Bundesliga-Reserve der Köln 99ers und Schlusslicht Emsland Rolli Basket’s nur noch zwei Gegner, die bereits in der Hinrunde besiegt werden konnten.

Doch nachdem die Sünteltaler schon zweimal auswärts in Essen und Osnabrück stolperten, warnt Fürup davor, die kommenden Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen: „Wir dürfen uns keinen Ausrutscher mehr erlauben. Es wäre schade, wenn wir die Meisterschaft so kurz vor dem Ziel noch aus der Hand geben würden.“ Seiner Mannschaft stellte der Coach ein sehr gutes Zeugnis aus: „Wir haben ein Super-Spiel gemacht und auch in dieser Höhe verdient gewonnen.“

SG Sünteltal: Tan Caglar (25 Punkte), Martin Kluck (20), Thomas Schröder (16), Martin Steinhardt (14), Niko Kavacis (4), Felix Heise (2).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige