weather-image
22°
×

Basketballer mit Respekt nach Braunschweig

VfL-Coach Lassel: „Wir sind gewarnt“

Hameln. Nur eine Partie in den vergangenen vier Wochen durften die Basketballer des VfL Hameln laut Spielplan absolvieren. Erst jetzt geht die Hinrunde der 2. Regionalliga wieder regelmäßig weiter und die Hamelner, bisher überraschend Nummer drei der Liga, bekommen es mit den Topteams zu tun. Sonnabend steht ab 19 Uhr das Duell bei der SG Braunschweig II bevor. „Die Intensität nur mit Training hochzuhalten, ist schwer, wenn die nötigen Wettkampfreize fehlen“, sagt Trainer Nicu Lassel. „Ich hoffe, dass meine Jungs mental stark genug sind, um die Spannung halten zu können.“

veröffentlicht am 13.11.2014 um 17:19 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:18 Uhr

Das ist nötig, denn der Gegner hat es in sich. „Der Braunschweiger Basketball hat dank Coach Liviu Calin seit zwei Jahrzehnten unzählbare Talente für die erste und zweite Bundesliga hervorgebracht“, weiß Lassel aus Erfahrung. Und viele dieser Talente sammeln auch in der Zweiten Erfahrungen. Von den bisher 14 eingesetzten Akteuren haben sechs im Durchschnitt mehr als zehn Punkte pro Spiel erzielt. „Uns erwartet in Braunschweig ein sehr schweres Spiel“, ist sich Lassel sicher. Besonders deren nur knappe 80:84-Niederlage gegen den Aufstiegsaspiranten Rasta Vechta hat Lassel beeindruckt: „Wenn wir nicht voll auf der Höhe sind und uns das Spiel der Braunschweiger aufdrücken lassen, wird es ein böses Erwachen geben. Wir sind gewarnt.“ mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige