weather-image
12°

Hamelner Regionalliga-Basketballer verlieren in Rotenburg / Trainer Nicu Lassel: „Eine verdiente Niederlage“

VfL-Abwehr bekommt den Kaiser nicht in den Griff

Basketball (red). Mit einer klaren 79:60-Niederlage im Gepäck kehrten die Regionalliga-Basketballer des VfL Hameln aus Rotenburg an der Wümme zurück.

veröffentlicht am 16.01.2011 um 19:02 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Timo Thomas (re.) scheitert am Rotenburger Kaiser.  Foto: nls

Die Partie stand für den VfL durch die kurzfristigen Ausfälle von Wilko Reinholz und Boris Bonhagen unter keinem guten Stern. Weil auch Pascal Müller und Markus Lohne ausfielen, trat VfL-Coach Nicu Lassel die Reise zu den Hurricanes mit einem siebenköpfigen Mini-Kader an. Die Hamelner starteten zwar gut ins Spiel (22:21), aber nach der Umstellung der Hurricanes auf Zonenverteidigung tat sich der VfL schwer. Weil die Wurfquote miserabel war, gelangen im zweiten und dritten Viertel jeweils nur magere zehn Punkte. Trotzdem ging das Team von Kapitän Nicu Lassel nur mit einem Rückstand von neun Punkten ins Schlussviertel.

„Wir hätten das Spiel also durchaus noch drehen können, aber wir waren nicht clever genug“, sagte Lassel. Insbesondere Rotenburgs Guard Jonathan Kaiser, der mit 31 Punkten der erfolgreichste Korbjäger auf dem Parkett war, bekam die VfL-Abwehr nicht in den Griff.

Um ihn sollte sich eigentlich Boris Bonhagen kümmern, der sich am Samstag das Knie verdrehte und deshalb nicht mitspielen konnte. Diesen Ausfall konnte der VfL nicht verkraften. Mit zunehmendem Spielverlauf ging den Hamelnern die Puste aus. „Meine Jungs waren am Ende einfach platt“, sagte Lassel, der insbesondere mit dem Angriffsverhalten seines Teams unzufrieden war.

Für den VfL trafen Timo Thomas (25 Punkte/3 Dreier), Jakob Faas (13/3), Michael Albers (7/1), Moritz Loth (6/2), Lars Feuersenger (5) und Benno Wunderlich (4).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt