weather-image
16°

VfL kommt erst spät in Fahrt: 80:66

BEZIRK HANNOVER. Hamelns Basketballer feierten mit 80:66 in Mellendorf den zweiten Sieg in der Bezirksoberliga. Der war aber ein hartes Stück Arbeit, denn zur Halbzeit lag der VfL, der mit der Zonenverteidigung des Gegners nicht zurecht kam, noch mit 33:42 zurück.

veröffentlicht am 23.09.2018 um 16:33 Uhr

Thomas Behn Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der zweite Sieg ist eingefahren, doch die Bezirksoberliga-Basketballer des VfL Hameln hatten im zweiten Saisonspiel beim 80:66-Erfolg beim Mellendorfer TV mehr Probleme, als ihn lieb war. Denn nach dem 6:0 durch drei Körbe des überragenden Centers Thomas Behn drehte sich das Spiel. Der MTV übernahm die Regie, der Dreier von Geburtstagskind Nils Schneider zum 16:24 war der letzte Korb für lange Zeit. Erst im zweiten Viertel punktete der VfL wieder zum 18:35. „Wir kamen mit deren Zonenverteidigung nicht zurecht“, klagte Abteilungsleiter Heinrich Lassel. Jonas Wagner mit einem und Jan Feuersenger mit drei Dreiern brachten erst kurz vor der Pause ihr Team wieder auf 33:42 heran. Spieltrainer Tobias Stender fand in der Kabine allerdings die richtigen Wort und die neue Taktik. Mehr Aggressivität, Druck in der Abwehr und Fehlwürfe des Gegners provozieren. Der Plan ging auf. Beim 50:49 übernahm der VfL erstmals wieder die Führung und gab sie bis zum Ende nicht mehr her. mha

Information

MTV Mellendorf - VfL Hameln 66:80 (42:33)

VfL Hameln: Thomas Behn (20), Tobias Stender (14), Ole Stender (13/ 1 Dreier), Stefan Krause (9), Jan Feuersenger (9/3), Lars Feuersenger (7), Nils Schneider (5/1), Jonas Wagner (3/1), Kristopher Sochor, Hendrik Wollenberg



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?