weather-image
15°
×

VfL II kann Spitzenreiter nur ärgern

Basketball (mha). Trotz ihres Minikaders haben die zweiten Herren des VfL Hameln drei Viertel mit dem UBC Hannover, Spitzenreiter der Bezirksoberliga, auf Augenhöhe gespielt. Doch ging die Partie in Hannover, in der mit Spielertrainer Dominic Rudge, Ronny Jettkant, Tobias Stender, Jan Göhmann, Stefan Krause und Christopher Wittmann sechs Stammspieler fehlten, mit 80:97 (24:26, 8:28, 22:24,21:24) verloren.

veröffentlicht am 01.03.2011 um 18:42 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Basketball (mha). Trotz ihres Minikaders haben die zweiten Herren des VfL Hameln drei Viertel mit dem UBC Hannover, Spitzenreiter der Bezirksoberliga, auf Augenhöhe gespielt. Doch ging die Partie in Hannover, in der mit Spielertrainer Dominic Rudge, Ronny Jettkant, Tobias Stender, Jan Göhmann, Stefan Krause und Christopher Wittmann sechs Stammspieler fehlten, mit 80:97 (24:26, 8:28, 22:24,21:24) verloren. Eine Schwächephase im zweiten Viertel, das der VfL mit 8:28 verlor, raubte die Aussicht auf mehr. „Wenn wir im zweiten Viertel nicht so unkonzentriert gespielt hätten, sonst wäre trotz des kleinen Kaders deutlich mehr drin gewesen“, kommentierte Tobias Stender, der das Team als Trainer betreute.

VfL II: Lars Feuersenger (33/2 ), Lennart Schneider (18/2), Ole Stender (12/2), Michell Schuda (8/2), Jan-Erik Kunze (4), Jan Feuersenger (3/1), Sören Dräger (2)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt