weather-image
14°
×

VfL-Basketballer spielen am Sonntag beim MTV Schandelah

Ohne Bonhagen und Krause fordert Lassel mehr Disziplin

Basketball (kf). Nach einem spielfreien Wochenende, der dem Team von Trainer Nicu Lassel sicher ganz gut getan hat, greifen die Basketballer des VfL Hameln wieder in das Spielgeschehen der 2. Regionalliga ein. Am Sonntag reisen die Hamelner zum Aufsteiger MTV Schandelah-Gardessen und visieren am Elm den zweiten Saisonsieg an.

veröffentlicht am 21.10.2011 um 16:50 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

In der noch jungen Saison musste der VfL gleich zum Auftakt einige bittere Pillen schlucken, nicht nur die beiden Niederlagen in Braunschweig und gegen Bremerhaven. Zusätzlich zu den Langzeitausfällen musste das Team bislang auch auf das verletzte VfL-Urgestein Boris Bonhagen und Nachwuchsspieler Stefan Krause verzichten. Die fehlen am Sonntag zwar auch in Schandelah, dennoch sieht Coach Lassel dem Spiel optimistisch entgegen: „Bei so vielen Ausfällen braucht man schon Zeit, um eine neue Rotation zu finden.“ Für den Trainer ist auch klar, dass die laufende Saison „ungleich schwerer als das letzte Jahr wird“. Aber die veränderte Kadersituation scheint in den Köpfchen seiner Akteure angekommen zu sein. „In einer solchen Lage müssen wir wesentlich disziplinierter agieren, und genau das streben wir beim Aufsteiger an,“ sagte Lassel, der mit einem Sieg nicht nur ein ausgeglichenes Punktekonto anstrebt. Er will in der Tabelle auch am Fünften MTV Schandelah vorbeiziehen. Abteilungsleiter und Teammanager Heinrich Lassel sieht den Saisonstart trotz der zwei Niederlagen bislang nicht allzu negativ: „Gegen Bremerhaven und Braunschweig werden auch andere Teams stolpern. Aber am Wochenende müssen wir die Punkte einfahren. Da führt kein Weg dran vorbei.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt