weather-image
17°
74:90 bei Spitzenreiter Hannover Korbjäger / Thomas überragend / Hannover US-Amerikaner entscheiden das Spiel

Niederlage, Kopfnuss und blutige Nase für den VfL

Basketball (kf). Stark gespielt – aber vom Thron war der Spitzenreiter der 2. Regionalliga nicht zu stoßen. Nach einem hitzigen und kampfbetonten Spiel kassierte der VfL Hameln eine 74:90 (39:52)-Niederlage bei Hannover Korbjäger. „Ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen“, sagte Trainer Nicu Lassel. „Am Ende waren es viele Kleinigkeiten, die sich summiert und für die Niederlage gesorgt haben.“ Ein Riesenkompliment sprach Lassel nicht nur dem überragenden Timo Thomas, sondern vor allem den mitgereisten Fans aus: „Die haben für Heimspielatmosphäre gesorgt.“

veröffentlicht am 21.11.2010 um 19:50 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Für die Entscheidung sorgten die drei US-Korbjäger in Hannovers Team. „Die machen das, wofür sie bezahlt werden. Nämlich Spiele gewinnen“, brachte es der VfL-Coach auf den Punkt. Über eine Szene ärgerte er sich gewaltig. Als Sheard Solomon seinem Gegenspieler Felix Haeckel deutlich sichtbar eine Kopfnuss verpasste, blieb der Pfiff der schwachen Schiedsrichter aus. Solomon spielte munter weiter, für Haeckel war mit einem Cut am Auge das Spiel beendet. „Das geht gar nicht“, ärgerte sich Hamelns Trainer gewaltig. Bereits im ersten Viertel musste er Boris Bonhagen mit blutiger Nase vom Spielfeld nehmen. Auch da hatten die Unparteiischen nichts gesehen. Der VfL kämpfte mit viel Herz und Einsatz und verkürzte den Rückstand zu Beginn des letzten Viertels sogar auf sieben Punkte. „Aber wir haben nicht nachgesetzt und die Spielkontrolle wieder aus der Hand gegeben“, stellte Co-Trainer Sebastian Gatz fest. VfL Hameln: Feuersenger (2), Loth, Bonhagen (7 Punkte/1 Dreier), Lohne, Thomas (38/7), Albers (4/1), Haeckel (3/1), Faas (17/5), Wunderlich (1), Reinholz (2).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare