weather-image
15°
×

81:73! Heimstarke Basketballer besiegen auch Westerstede

Mensch Markus! Lohse und Lohne in Gala-Form

Hameln. Wer soll diese Hamelner in ihrer eigenen Halle eigentlich schlagen? Die TSG Westerstede, Tabellenzweiter der 2. Regionalliga, hat es jedenfalls wie alle bisherigen Kontrahenten in dieser Saison nicht geschafft. Mit 81:73 fertigten die VfL-Basketballer die Ammerländer ab und deren letzte Aufstiegshoffnungen damit wohl auch gleich mit.

veröffentlicht am 25.01.2015 um 11:09 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:10 Uhr

Auch wenn der sonstige Topscorer Timo Thomas wegen eines privaten Termins fehlte, brach im VfL-Lager keine Panik aus. Im Gegenteil: In der Ruhe liegt die Kraft und diese Ruhe bewahrten die Hamelner das ganze Spiel über. „Alle haben sich an die Vorgaben gehalten und das Einzelspiel nicht übertrieben“, sagte Manager Heinrich Lassel. Auch als die schnelle 5:0-Führung sich in ein 8:13 gedreht hatte, blieben die VfLer ruhig und antworteten mit zwei Dreiern von Jakob Faas und Dominic Rudge in Folge zum 14:13. Noch zweimal übernahmen die Gäste die Führung, ihr 27:26 kurz vor der Pause war dann aber der letzte Vorsprung. Mit einem 36:34-Vorsprung gingen die Hamelner in die Kabine.

Und da tankten sie weitere Kraft und bauten die Führung aus. Besonders Marcus Lohse und Markus Lohne erwischten einen Sahnetag. Sie waren an diesem Tag die halbe Miete. Immer wenn Westerstede wieder dichter herankam, antwortete das Duo im Doppelpack. So schraubten sie mit fünf Punkten in Folge den Vorsprung beim 52:40 erstmals in zweistellige Regionen. Auch Westerstedes Korb zum 61:64 beantworteten Lohne und Lohse postwendend und wiederholten dieses Spielchen drei Minuten vor dem Ende erneut. Aus einem 70:65 machte das „Markus-Doppel“ ein 75:65. Spätestens das war die Entscheidung.

VfL Hameln: Marcus Lohse (25/1 Dreier), Markus Lohne (23/1), Zans Grobinsch (11/1), Boris Bonhagen (10/2), Jakob Faas (5/1), Dominic Rudge (5), Timo Ander (2), Lars Feuersenger, Moritz Loth, Roman Augsburger, Thomas Behn. mha

Treffsicher: Marcus Lohse steuerte 25 Punkte zum Sieg bei. rhs


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt