weather-image
×

VfL-Heimspiel gegen Neustadt um 16 Uhr

Markus Lohne: Erst Punktspiel, dann Sportgala

Hameln. Makellose Heimbilanz gegen Siegesserie – wenn heute bereits um 16 Uhr in der 2. Regionalliga die Basketballer vom VfL Hameln und des TSV Neustadt zum Bezirksduell aufeinandertreffen, wird eine Serie reißen. Die Gäste kommen mit durch drei Siege in Folge gestärkter Brust, die Hamelner sind in der ganzen Saison in ihrer Halle am Einsiedlerbach noch unbesiegt. Selbst die Topteams aus Westerstede, Bramsche und Vechta haben sich beim VfL die Zähne ausgebissen. So kommen die Neustädter auch mit einer großen Portion Respekt nach Hameln. „Die Atmosphäre mit ihren 400 Fans ist einmalig in dieser Liga. Zudem haben die Hamelner mit Markus Lohne den wohl fittesten Spieler und mit Nicu Lassel den besten Trainer der Liga“, sagt Neustadts Teamsprecher Jan Gebauer.

veröffentlicht am 07.02.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:28 Uhr

Dass Hamelns Sieg im Hinspiel, einer von bisher nur zwei Auswärtserfolgen, aber kein Garant für einen weiteren Triumph sei, betont Gebauer. Denn damals fehlten dem TSV zwei wichtige Akteure. Auch Manager Heinrich Lassel weiß, dass die Neustädter in Vollbesetzung ein brandgefährliches Team sind. „Deren US-Amerikaner Solomon Sheard ist mit 371 Punkten der bisher erfolgreichste Punktesammler der ganzen Liga. An den Brettern ist er der dominanteste Spieler aller Teams“, weiß Manager Lassel. 35 Punkte markierte Sheard bereits im Hinspiel. Die darf er gerne wieder machen, wenn „wir es wie im Hinspiel schaffen, den TSV insgesamt unter 80 Punkten zu halten, steigen unsere Chancen auf einen Sieg enorm an“, meint Coach Nicu Lassel.

Und sein Vater kennt noch einen anderen Grund, warum die Heimserie der VfLer halten muss: „Wir haben dieses Spiel wegen der Sportgala der Dewezet vorverlegt, weil Markus Lohne zu den Nominierten gehört. Und wir wollen uns doch vor der Gala nicht die Laune von einer Niederlage verderben lassen.“ mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt