weather-image
21°
×

Israelische U 16-Basketballer gewinnen 94:59 gegen VfL-Nachwuchs / Besuch in Hameln ist schon Tradition

Makkabi Motzkin erteilt eine Lehrstunde

Hameln. Eine Lehrstunde erhielten die U 16-Basketballer des VfL Hameln von den israelischen Youngster von Maccabi Motzkin. Die aus der Nähe von Haifa stammenden jungen Korbjäger, die auf Einladung des CVJM Hannover zum zehnten Mal in Deutschland weilten und dabei auch traditionell einen Abstecher nach Hameln machten. In der Rattenfängerstadt spielten sie auch diesmal wieder gegen den VfL-Nachwuchs und gewannen das von den beiden Schiedsrichtern Norman Ley und Nils Kollmeyer souverän geleitete Spiel mit 94:59 (62:36). Dabei bestach das Makkabi-Team durch Schnelligkeit und sichere Ballführung. Mit Jonathan Segal (33) haben sie auch einen versierten Trainer, der seine Jungs gegen die Korbleger von VfL-Interimscoach Robert Bashayani sehr gut einstellen konnte. So geriet der Sieg der Gäste auch nie in Gefahr. Bevor das Spiel vor bunter Kulisse in der Halle Einsiedlerbach begann, hatten die jungen Israelis bereits die Stadt angesehen und erkundet. „Vom Klütturm haben sie den herrlichen Blick auf Hameln genossen. Sie haben die Altstadt kennengelernt, wobei die jungen Spieler vor allem der Besuch der Synagoge in der Bürenstraße beeindruckte“, so Heinrich Lassel, der sich erneut als guter Gastgeber erwies.rhs

veröffentlicht am 22.07.2015 um 17:51 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:24 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige