weather-image
15°

Heimsieg für Hamelns Basketballer gegen TKH / VfL-Neuzugang droht nach Ellenbogen-Check Sperre

Leck fliegt beim Debüt vom Platz

Hameln. Heimsieg für Hamelns Basketballer: Das Team von Trainer Nicu Lassel gewann in der 2. Regionalliga mit 82:73 gegen TK Hannover. Erstmals dabei war Winter-Neuzugang Sascha Leck, der bei seinem Debüt kurz vor Schluss wegen eines Ellenbogen-Checks vom Platz flog.

veröffentlicht am 13.12.2015 um 11:43 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:23 Uhr

270_008_7808499_sp111_1412_4sp.jpg

Sein Debüt für die 2. Regionalliga-Basketballer des VfL Hameln hatte sich Sascha Leck bestimmt anders vorgestellt. Der Winter-Neuzugang machte im Heimspiel gegen TK Hannover, das der VfL mit 82:73 (43:40) gegen den Tabellenvorletzten gewann, zwar neun Punkte, traf aber von der Freiwurflinie nur einmal bei fünf Versuchen. Dummerweise traf er in der Schlussphase bei einem Gerangel am Korb besser – und zwar mit dem Ellenbogen einen Gegner. Dafür bekam Leck ein disqualifizierendes Foul aufgebrummt, was so ziemlich das Schlimmste ist, was man im Basketball begehen kann. „Das zieht automatisch eine Sperre nach sich“, ärgerte sich Trainer Nicu Lassel über den vorerst nur kurzen Auftritt von Leck im VfL-Trikot.

„Ein schönes Spiel war es aber nicht“, sagte Teammanager Heinrich Lassel nach dem scher erkämpften Arbeitssieg. Nachdem der TKH die Partie gleich mit einem Dreier eröffnet hatte, übernahm der VfL zwar schnell die Führung, konnte die Hannoveraner aber nie deutlich abschütteln. Aus einem 14:9 wurde ein 22:21 bei der ersten Viertelpause. Auch die erste zweistellige Führung, die Timo Thomas zum 38:27 markierte, war schnell wieder dahin. Nur mit einem knappen 43:40 ging der VfL in die Kabine. Die Worte von Trainer Nicu Lassel fanden allerdings Gehör. Mit frischem Elan ging es erneut auf das Feld. Punkt für Punkt zogen die Hamelner davon. Als Lars Feuersenger mit einem der wenigen Dreier an diesem Tag die Hausherren zum 65:53 schoss, schien die Welt in Ordnung. Doch der TKH gab sich noch lange nicht geschlagen. Eine fünfminütige Flaute im VfL-Angriff zum Start des Schlussviertels nutzte der TKH zu neun Punkten in Folge. Das Zittern war beim nur noch knappen 65:62-Vorsprung auf Hamelner Seite wieder da. Doch die Hannoveraner scheiterten an ihren Nerven. So dicht vor der Wende trafen nun sie nicht mehr. Markus Lohne nutzt das und wurde zum Matchwinner. Zwei Körbe und ein verwandelter Freiwurf – und es stand wieder 70:62.

Weil die Hamelner – bis auf Neuzugang Leck – an diesem Tag an der Freiwurflinie einen goldigen Tag hatten, brachten sie den Vorsprung nach Hause. Dieser Erfolg sichert dem VfL, der schon vor dem letzten Hinrundenspiel zwölf Punkte auf dem Konto hat, Rang vier.

Flog bei seinem Debüt für den VfL Hameln vom Platz: Neuzugang Sascha Leck (rechts, im Zweikampf mit TKH-Spieler Alexander Georgiadis). nls

VfL Hameln: Timo Thomas (16), Markus Lohne (14), Lars Feuersenger (14/2 Dreier), Thomas Behn (12), Sascha Leck (9), Dominic Rudge (7), Moritz Loth (7/2), Roman Augsburger (2), Nils Kollmeyer (1) mha

VfL Hameln - TK Hannover

47 Bilder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?