weather-image
VfL Hameln mit großen Personalproblemen nach Quakenbrück

Lassel rätselt: Wer spielt?

Hameln. Wer spielt? Die Frage beschäftigt Hamelns Basketball-Trainer Nicu Lassel vor dem Spiel der 2. Basketball-Regionalliga am Samstag (15 Uhr) beim TSV Quakenbrück. Die Ausfalliste ist beim VfL inzwischen so lang, dass Lassel mit einem Mini-Kader die Reise antreten muss.

veröffentlicht am 19.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:23 Uhr

270_008_7810871_sp111_1812_4sp.jpg

Hameln. Und plötzlich kommt es knüppeldick für Hamelns Basketballer. Das Training am Mittwoch war für Manager Heinrich Lassel und Trainer Nicu Lassel alles andere als aufbauend. Absagen, Krankmeldungen lange geplante private Aktivitäten – die Liste der Hiobsbotschaften wurde immer länger. Für das Spiel der 2. Regionalliga am Samstag (15 Uhr) beim TSV Quakenbrück hat er noch keine Mannschaft zusammen. In der Trainingshalle am Einsiedlerbach herrschte Leere, voll war nur Lassels Mailbox mit den Absagen. Marcus Lohse mit seinem verletzten Knie und Neuzugang Sascha Leck mit der Sperre nach seiner Disqualifikation bei seiner Premiere in der Vorwoche – das wusste er ja schon länger. Doch dazu kamen noch die Krankmeldungen von Topscorer Timo Thomas, die der Brüder Lars und Jan Feuersenger, von Dominic Rudge, Moritz Loth und Markus Lohne. „Ich weiß echt noch nicht, wer überhaupt spielen kann. Vielleicht sind bis Sonnabend wenigstens einige wieder einigermaßen fit“, rätselt Lassel. Antreten müssen die Hamelner aber und brauchen dazu mindestens fünf Spieler. „Sonst bekommen wir eine Wertung und einen Punkt Abzug. Das wäre der allerschlimmste Fall“, klagt der Manager und will das natürlich vermeiden. Das Erlebnis, in der Artland-Arena zu spielen, wo die frühere Erstliga-Mannschaft der Quakenbrücker ihre Erfolge feierte, werden so nur wenige Hamelner haben. Auf Echtholzparkett und mit Plexiglasbrettern haben aber die Gastgeber vom TSV Quakenbrück einen echten Heimvorteil.

„Motiviert werden meine Jungs aber in jedem Fall sein“, ist sich Trainer Nicu Lassel sicher. Und kämpfen, um mit sieben Siegen in der Hinserie einen neuen Startrekord aufzustellen, werden die verbliebenen Hamelner bestimmt. mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt