weather-image
23°

Trainer Harald Fürup will mit der SG Sünteltal in der 2. Liga den Titel holen / Sonntag Heimspiel gegen Warendorf

Ist diese Siegerfaust schon reif für die Bundesliga?

Rollstuhlbasketball. Zweitligist SG Sünteltal/Oldenburg startet am Sonntag (14 Uhr, Friederikenstift/Hachmühlen) mit einem Heimspiel gegen BBC Warendorf in die neue Saison. Unser Sportredakteur Andreas Rosslan sprach mit Trainer Harald Fürup über die ehrgeizigen Ziele der SG-Rollis.

veröffentlicht am 06.10.2010 um 15:21 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

270_008_4377452_sp168_0710_2sp.jpg

Herr Fürup, ist die SG reif für die 1. Bundesliga?

Die Qualität des Kaders ist zwar gut, aber sie reicht für die 1. Bundesliga noch nicht. Wenn wir aufsteigen sollten, müssten wir uns noch gezielt verstärken.

Nach der Vizemeisterschaft in der vergangenen Saison kann das Ziel doch nur der Titel sein, oder?

Absolut. Wir wollen um den Aufstieg mitspielen. Wer Erster werden will, muss uns erst einmal schlagen.

Welches Team zählt denn zu Ihren Top-Favoriten?

Ich gehe davon aus, dass die Meisterschaft zwischen den Hot Rolling Bears aus Essen und uns entschieden wird.

Sind Sie mit der Saisonvorbereitung Ihres Teams zufrieden?

Wir haben uns noch nie so gut vorbereitet wie vor dieser Saison. Fast der komplette Kader hat acht Wochen drei- bis viermal pro Woche trainiert. In Wilhelmshaven und Köln haben wir zwei Turniere gespielt, die wir auch gewonnen haben. Eigentlich war alles wunderbar.

Was heißt denn „eigentlich“?

Ich sehe dem ersten Heimspiel mit gemischten Gefühlen entgegen, weil unser Neuzugang Niko Kavacis aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes die ganze Woche nicht trainieren konnte. Er wird aber auf jeden Fall spielen. Fraglich ist der Einsatz von unserem Topscorer Martin Kluck. Martin droht aufgrund einer Schnittverletzung an der rechten Hand auszufallen, die mit drei Stichen genäht werden musste.

Gibt es noch weitere Hiobsbotschaften?

Alke Behrens und Alexander Roggelin werden ebenfalls längere Zeit aus familiären Gründen fehlen. Aber selbst wenn wir unser erstes Heimspiel verlieren sollten, heißt das nicht automatisch, dass der Titel futsch ist. Die Saison geht ja erst los.

Trainer Harald Fürup (SG Sünteltal).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?