weather-image
20°
×

Prestigeduell gegen TKH: Viele Hamelner Basketballfans unterstützen VfL in Hannover

Heimspielatmosphäre in fremder Halle

Hameln. Ein Heimspiel in fremder Halle steht den Basketball-Herren des VfL Hameln bevor. Denn wenn sie am Samstag (15 Uhr) zum viertletzten Mal zum Abstiegskampf der 2. Regionalliga in den Ring steigen, dürften in der Sporthalle des TK Hannover viele VfL-Fans mit von der Partie sein. „Ich kenne das noch aus dem vergangenen Jahr. Auch da waren mehr Hamelner als unsere eigenen Fans in der Halle“, gab sogar TKH-Trainer Christoph Weber zu. VfL-Manager Heinrich Lassel ist stolz auf seine Fans. „Wir machen da gar nichts. Das regeln die alles selber. Auch die Trommler sind manchmal dabei“, sagt Lassel und setzt gerade deshalb auf Heimatmosphäre. Doch neben den Rahmenbedingungen gibt es in der hannoverschen Halle am Großen Kolonnenweg noch die sportlichen Vorzeichen. Und da sind die Hannoveraner zumindest gleichauf, liegen sogar vier Plätze vor dem VfL im sicheren Mittelfeld.

veröffentlicht am 07.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:26 Uhr

Autor:

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge – zum Leidwesen für Hameln gegen drei Abstiegsrivalen – gab es vom TKH-Trainer erst einmal ein kräftiges Donnerwetter. Und seitdem der Blitz eingeschlagen hat, herrscht in Hannover wieder eine deutlich bessere Trainingsbeteiligung. „Ich rechne damit, dass sie gegen uns wieder mit vollem Kader auflaufen und nicht wie zuletzt in Lesum mit nur sechs oder sieben Mann“, befürchtet Lassel.

Denn das Duell VfL Hameln gegen TK Hannover steht schon unter einem besonderen Stern. So ein Duell will keiner der langjährigen Weggefährten gern verlieren. Gerade deshalb stimmt beim VfL auch die Motivation. „Wir haben bei den vergangenen zwei Siegen gezeigt, dass wir den Willen haben und richtig kämpfen können“, sagte Lassel. Das Momentum spricht somit auch für die Hamelner. Dazu können sie die kurze Reise in die Landeshauptstadt morgen auch mit vollem Kader antreten.

Zwei Stunden später ist am Samstag (17 Uhr) auch die VfL-Reserve ebenfalls in Hannover im Einsatz. In Linden kommt es zur Partie gegen die Linden Dudes II, die den VfL bei einem Sieg überholen könnten. Doch die Hamelner blicken als Fünfter noch zur Spitzengruppe und wollen den Anschluss nicht verlieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige