weather-image
10°

Basketball: Rudge und Co. reisen trotzdem als Favorit an

Heeßel letzte Hürde auf dem Weg zum Titel

HAMELN. Den letzten großen Brocken auf dem Weg zu Meisterschaft und Aufstieg müssen die Bezirksoberliga-Basketballer des VfL Hameln am Sonntag (16 Uhr) in Heeßel aus dem Weg räumen.

veröffentlicht am 15.03.2019 um 14:38 Uhr

Leistungsträgerbeim VfL: Rückkehrer Dominic Rudge. nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Dann haben wir nur noch die zwei Spiele gegen den Abstiegskandidaten Lindhorst vor uns und könnten den Aufstieg schon nächsten Freitag zu Hause endgültig klarmachen“, sagt Abteilungsleiter Heinrich Lassel. Doch will er keinesfalls den zweiten vor dem ersten Schritt machen. So gilt die volle Konzentration zunächst dem Heeßeler SV, der schon bewiesen hat, dass er auch Topteams ein Bein stellen kann. Hamelns härtester Konkurrent Langenhagen II kann ein Lied davon singen. Im Hinspiel (91:65) hielten sich die Sorgen von Trainer Tobias Stender aber schon in Grenzen. Einzig Topwerfer Benjamin Nestvogel (27) hielt die Defensive des Spitzenreiters damals ein wenig in Atem. Mit der Rückkehr von Dominic Rudge hat der VfL inzwischen aber noch enorm an Qualität zugelegt und ist deshalb auch Favorit in Heeßel.

Helfen wird auch wieder Stefan Krause, der aus Braunschweig direkt nach Heeßel kommt. Und sollte der erhoffte Erfolg gelingen, werden die Hamelner auch mit Sicherheit schon ein bisschen feiern dürfen. „Aber nur ein wenig“, sagt Heinrich Lassel. mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt