weather-image
12°
Basketball: VfL nach 52:98 in Langenhagen vor dem Abstieg

Hameln mit einem Bein in der Oberliga

LANGENHAGEN. Abflug in Langenhagen. Hamelns Basketballer sind nach der 52:98-Niederlage beim Tabellenvorletzten wohl nicht mehr zu retten und stehen bereits mit einem Bein in der Oberliga.

veröffentlicht am 05.03.2017 um 12:42 Uhr

18 Punkte für den VfL: Dominic Rudge. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auch wenn noch fünf Spiele auf dem Restprogramm der 2. Regionalliga stehen, viel zu erben, wird es für die Schützlinge von Trainer Nicu Lassel auch jetzt nicht mehr geben.

Schon im Kellerduell war nichts drin, stand sein Rumpf-Team auf verlorenem Posten. Auch weil der SC Langenhagen mit dem 2,08 m großen Kroaten Ante Mioc einen absoluten Topspieler in seinen Reihen hatte. Der 24-jährige war nicht zu bremsen und erzielte 31 Punkte. Die Hamelner hatten nur eine gute Phase. Im zweiten Viertel fingen sie sich und fanden ihren Rhythmus. Kapitän Dominic Rudge, mit 18 Punkten einmal mehr Hamelns Topscorer, führte sein Team – und so konnte der VfL zwischenzeitlich auf 28:40 verkürzen. Ein kurzes Aufbäumen, mehr aber auch nicht. Beim deutlichen 31:53-Halbzeitstand waren dann alle Hoffnungen längst erlöschen. 44:69 stand es nach dem dritten Durchgang, ehe alle Dämme brachen. Das Schlussviertel verlor der VfL klar mit 8:29. Nur den 100. Punkt des Gegners ließ das Schlusslicht nicht mehr zu.

VfL Hameln: Dominic Rudge (18/3 Dreier), Jan Feuersenger (9/3), Thomas Behn (9), Lars Feuersenger (7/1), Boris Bonhagen (3/1), Leo Geese (2), Nils Schneider (2), Kristopher Sochor (2), Zans Grobinsch. mha/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt