weather-image
13°

Basketball: Dominic Rudge feiert Comeback beim VfL

Er ist wieder da

HAMELN. Der verlorene Sohn kehrt zurück. Dominic Rudge spielt nach rund einem Jahr beim SC Langenhagen wieder für den VfL Hameln.

veröffentlicht am 18.01.2019 um 11:51 Uhr

Wieder beim VfL: Rückkehrer Dominic Rudge. Foto: nls

Autor:

Matthias Abromeit
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Er ist wieder einer von uns“, freut sich Abteilungsleiter Heinrich Lassel. „Er wird schon jetzt gegen Mellendorf für uns auflaufen.“ Am Samstag (19 Uhr) ist der Mellendorfer TV zum Bezirksoberliga-Duell in der Einsiedlerbach-Halle zu Gast.

Rudge war im Dezember 2017 in die 2. Regionalliga gewechselt und mit den Flughafenstädtern in die 1. Regionalliga aufgestiegen. Doch dort bekam er nicht viel Spielzeit. Als ihn auch noch eine Herzmuskelentzündung schachmatt setzte, lief er wochenlang gar nicht auf. Der Entschluss reifte, wieder an seine alte Wirkungsstätte zurückzukehren. Allerdings zog sich die Vertragsauflösung beim SCL in die Länge. Und dass der sportliche Leiter beim SCL, Björn Becker, Rudge schon vor einer Woche die Freigabe geben würde, war blauäugig zu glauben. Denn dann hätte Rudge schon vergangene Woche die Partie gegen die zweite SCL-Mannschaft mitmachen können. Erst in der Nacht auf Freitag hatten Becker und Rudge mit Hilfe von NBV-Präsident Mayk Tahelian eine Lösung für die Ablösezahlung gefunden.

Lassel bekam noch in der Nacht die Kunde und beantragte die Freigabe. Gegen Mellendorf kann Rudge nun wieder punkten. Fehlen wird allerdings aus privaten Gründen Center Thomas Behn, der maßgeblich am 80:66-Sieg im Hinspiel beteiligt war. So müssen sich nun Nick Handschuhmacher und Lukas Brede auf der Center-Position beweisen. Und für die Distanz-Treffer sind die anderen Hamelner wie Jan und Lars Feuersenger, Tobias Stender und nun auch wieder Rudge immer gut.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt