weather-image
22°
×

VfL-Basketballer verlieren 68:90 gegen Tabellenführer Bremen

Eine Nummer zu groß

Hameln. Der Spitzenreiter ist eine Nummer zu groß gewesen. Bei den Weser Baskets Bremen, die weiterhin souverän und ohne Niederlage auf Platz eins der 2. Basketball-Regionalliga thronen, verlor der VfL Hameln mit 68:90 die Partie, aber nicht den dritten Tabellenplatz.

veröffentlicht am 30.11.2014 um 17:08 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:10 Uhr

Ohne gleich fünf Spieler im Hamelner Kader stand die Partie von Beginn an unter einem schlechten Stern. Neben Kapitän Timo Thomas fehlten auch Jakob Faas, Stefan Krause, Roman Augsburger und Timo Ander. So geschwächt hielt sich der VfL noch lange gut mit. Auch als der Rückstand schon zweistellig war, kämpfte das Team. Im zweiten Viertel brachten Boris Bonhagen und Zans Grobinsch ihr Team sogar wieder auf 29:31 heran. Doch das war es dann. 34:43 stand es zur Pause. Im dritten Viertel betrug der Abstand beim 52:72 erstmals 20 Zähler. Dennoch zeigten die Hamelner Moral und wehrten sich – aber zur Wende reichte das natürlich nicht mehr.

VfL Hameln: Markus Lohne (20), Boris Bonhagen (16), Dominic Rudge (13), Zans Grobinsch (11), Marcus Lohse (6), Lars Feuersenger (2), Moritz Loth mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt