weather-image
19°
×

Schweres Auswärtsspiel für VfL-Basketballer in Bramsche

„Die haben Blut geleckt“

Hameln. Zu Hause ungeschlagen, aber auswärts nur zwei von sieben Partien gewonnen – das ist die Bilanz des VfL Hameln in der 2. Basketball-Regionalliga. Da kommt es gelegen, dass sich die Hamelner beim nächsten Auswärtsspiel (Sa., 19.15 Uhr) etwas heimisch fühlen dürften, denn nach dem VfL sind die Red Devils Bramsche das Team mit der größten Fangemeinde. „Aber die Stimmung bei denen ist nicht annähernd so gut wie bei uns. Die meisten sitzen nur rum“, sagt Trainer Nicu Lassel.

veröffentlicht am 30.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:28 Uhr

Die Stärke der Red Devils ist ihr Team, sagt Lassel. „Nach der Niederlage bei uns im Hinspiel haben sie sich noch weiter verstärkt und sind jetzt wohl auch eingespielter.“ Topscorer William Naubert hat mit seinen bisher 340 Punkten maßgeblichen Anteil daran, dass die Devils mit 1221 Zählern das mit Abstand treffsicherste Team der Liga sind. Sieben Siege in den vergangenen acht Spielen haben aus den Bramschern zudem den Verfolger Nummer eins von Spitzenreiter Weser Baskets Bremen gemacht.

„Die haben Blut geleckt und sind mit zwei Punkten Rückstand derzeit der ärgste Verfolger der Bremer“, meint VfL-Manager Heinrich Lassel. Dass die Gegner aber auch den VfL sehr ernst nehmen, haben sie schon vergangene Woche bewiesen. Bramsches Co-Trainer Markus Weste beobachtete die Hameler bei ihrem Heimsieg gegen Westerstede. „Wir haben uns in Bramsche immer schwergetan. Wie böse man dort unter die Räder kommen kann, zeigt die 64:128-Pleite des TK Hannover“, so Lassel. mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt