weather-image
Erste Heimpleite für Hamelns Regionalliga-Basketballer / Kapitän Timo Thomas: „Gegner war klar besser als wir“

BTB-Royals sind für den VfL eine Nummer zu groß

Basketball (aro). Die knapp 350 Fans waren enttäuscht, denn ausgerechnet gegen eines der stärksten Teams der Liga zeigten die Regionalliga-Basketballer des VfL Hameln das bisher schwächste Saisonspiel. Bei der 92:104-Heimpleite gegen die Royals des Bürgerfelder Turnerbundes (BTB) war das Team von Trainer Nicu Lassel diesmal chancenlos. Die bis in die Haarspitzen motivierten Royals, die sehr aggressiv verteidigten, legten los wie die Feuerwehr. Um den Gegner aus dem Rhythmus zu bringen, nahm Lassel bereits nach 94 Sekunden eine Auszeit. Allerdings ohne den erhofften Erfolg. Mit einem 9:0-Zwischenspurt setzte sich der BTB auf 7:22 ab. In den ersten Minuten des zweiten Viertels kämpfte sich der VfL zwar noch einmal auf 22:29 heran, aber die Aufholjagd entpuppte sich als Strohfeuer.

veröffentlicht am 28.11.2010 um 20:11 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

270_008_4412417_sp209_2911_5sp.jpg

Die Bürgerfelder, die zur Halbzeit mit 39:53 führten, hatten die Partie zu jeder Zeit im Griff. Das musste auch Timo Thomas („Der Gegner war klar besser als wir.“) neidlos anerkennen. Der VfL-Kapitän, der sich am linken Fuß verletzte, blieb diesmal blass. Zwei Minuten vor Schluss lag der VfL sogar mit 81:101 hinten. Doch das drohende Debakel blieb aus, weil die Royals mit dem sicheren Sieg vor Augen in den Schlussminuten die Zügel schleifen ließen.

VfL: Feuersenger (4), Loth (11), Bonhagen (18), Lohne (10), Thomas (9), Haeckel, Faas (9), Müller (5), Wunderlich (10), Reinholz (16).

Zweikampf unterm Korb: Markus Lohne (VfL Hameln, rechts)

im Duell mit Fabian Lühring (BTB).

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt