weather-image
27°
×

VfL empfängt Schlusslicht Schandelah

Ausrutschen verboten im Duell der Loser-Teams

Basketball (mha). Einen Trost haben die Herren des VfL Hameln bisher noch gehabt. Mit dem MTV Schandelah-Gardessen ist ein Team noch schlechter in die Saison der 2. Regionalliga gestartet als die von Verletzungssorgen geplagten Hamelner. Während sie bisher vier deutliche Pleiten einstecken mussten, waren es bei Schandelah fünf. Doch an einer dieser beiden Negativ-Serien wird sich am Sonnabend ab 19 Uhr etwas ändern. Denn dann treffen die beiden Loser-Teams in der Halle am Einsiedlerbach aufeinander. „Gegen Schandelah muss unbedingt ein Sieg her“, fordert Coach Nicu Lassel unmissverständlich.

veröffentlicht am 09.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:44 Uhr

Doch nach den zuletzt bitteren Niederlagen ist allerdings nicht viel Raum für Optimismus. „Aber wir dürfen nicht auf die Tabellen schauen und müssen an das letzte Heimspiel anknüpfen, in dem wir die Partie gegen die BG Göttingen knapp gestalten konnten“, gibt Lassel die Devise aus. Eine Baustelle hat auch Michael Albers erkannt. „Im Angriff läuft es zur Zeit zwar auch schlecht, aber einen Sieg werden wir nur einfahren, wenn wir unsere Einstellung zur Verteidigung ändern“, sagt Albers, der sich nach den Verletzungen der zahlreichen Leistungsträger zum Dreh- und Angelpunkt des Hamelner Spiels entwickelt hat. „Micha war in der Vergangenheit schon immer ein Energiebündel. Derzeit übernimmt er die Führungsrolle im Team. Da müssen sich auch alle anderen Spieler ein Beispiel dran nehmen und sich deutlich steigern“, fordert der verletzte Kapitän Timo Thomas.

Auch die weiteren Hamelner Teams, beide ebenfalls noch ohne Sieg, stehen vor schweren Heimaufgaben in ihren Bezirksoberligen. Die zweiten Herren erwarten am Sonntag ab 14 Uhr den ungeschlagenen TV Bergkrug, die Damen davor schon ab 12 Uhr den ebenfalls noch unbezwungenen CVJM Hannover.

Im Regionalliga-Kellerderby gegen Schlusslicht Schandelah will Benno Wunderlich (VfL Hameln) nicht das Gleichgewicht verlieren.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige