weather-image
×

Lassel warnt: Hagen nicht unterschätzen

Augsburgers Abschiedstour

Hameln. „Wir werden den Hagener SV sicher nicht unterschätzen“, sagt VfL-Manager Heinrich Lassel vor dem Duell der Hamelner Basketballer beim Schlusslicht der 2. Regionalliga (Sa., 20.15 Uhr). Für Roman Augsburger, der Hameln im Winter wohl Richtung Berlin verlassen wird, beginnt die Abschiedstour.

veröffentlicht am 20.11.2015 um 12:40 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:24 Uhr

Sechs Niederlagen in sechs Spielen haben die Gegner aus dem Osnabrücker Raum bisher einstecken müssen. Allerdings war auch das knappe 73:75 gegen den TSV Quakenbrück dabei. „Das darf man aber auch nicht überbewerten. Quakenbrück haben wichtige Spieler gefehlt“, weiß Lassel aus den Spielberichtsbögen. So fährt der Tabellenfünfte als Favorit nach Hagen. Auch die Auswärtsschwäche der Hamelner ändert daran nichts. Der zweite Saisonsieg in fremden Hallen ist möglich. Und um Lassels Ziel zu erreichen, ist er auch nötig. „Wenn wir wie in der vergangenen Saison zwölf Punkte schon in der Hinrunde sammeln, können wir vollkommen unbeschwert die Rückrunde genießen“, rechnet der Manager vor. Bis auf Timo Ander, Zans Grobinsch und die in der Hinrunde aus beruflichen Gründen pausierenden Jakob Faas und Boris Bonhagen ist alles an Bord. Roman Augsburger, der zuletzt auf Urlaubsreisen war, ist zwar wieder mit von der Partie, startet aber in Hagen seine Abschiedstour beim VfL. „Seine Freundin hat eine Stelle in Berlin bekommen. Beide haben schon eine Wohnung und auch Roman bewirbt sich derzeit dort. Nur bis Weihnachten können wir wohl mit ihm rechnen“, sagt Lassel. Aber reinhängen wird sich Augsburger bis zum Ende. mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt