weather-image
23°

VfL gastiert bei Absteiger TK Hannover

Abschied vom alten Rivalen

Hameln. In der 2. Regionalliga haben die Basketballer des VfL Hameln zwei Auswärtspunkte im Visier. Zum vorletzten Spiel der Saison treten die VfLer beim Absteiger TK Hannover an.

veröffentlicht am 08.04.2016 um 17:47 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:18 Uhr

270_008_7856435_sp106_0904.jpg

Die Basketball-Herren des VfL Hameln feiern Abschied von einem langjährigen Rivalen und einem in gewachsener Freundschaft verbundenen Verein. Am Samstag (15 Uhr) treten sie im vorletzten Spiel der 2. Regionalliga beim TK Hannover an. Und die Hannoveraner, seit Jahrzehnten stets eine feste Größe in der 1. oder 2. Regionalliga, müssen den Gang in die Oberliga antreten. Ihr Abstieg steht bereits fest. „Es macht schon etwas nachdenklich, wenn solche Traditionsvereine aus der Landeshauptstadt runtergehen. Die Vergleiche mit den Teams aus Hannover sind für uns alle immer etwas ganz Besonderes“, sagt Trainer Nicu Lassel.

Dennoch soll es keine großzügigen Geschenke zum Abschied geben. Denn der VfL hat noch ein ganz klares eigenes Ziel vor Augen. Noch ein Sieg fehlt, um den Vereinsrekord von 22 Punkten in einer Saison einzustellen, zwei wären es für eine neue Bestmarke. Die Stimmung im Hamelner Team ist trotz der hohen Heimniederlage in der Vorwoche gegen den TSV Neustadt gut. Es könnte also klappen. „Wir wollen diesen Vereinsrekord unbedingt. Und dafür benötigen wir auch einen Sieg beim TK Hannover“, sagt Topscorer Timo Thomas, der mittlerweile auch seit 17 Jahren für den VfL Hameln erfolgreich auf Punktejagd geht und wie alle Spieler noch etwas Neues in die VfL-Geschichtsbücher schreiben will. Ein Selbstläufer wird die Begegnung beim Absteiger aber gewiss nicht. „Die haben viele ihrer entscheidenden Spiele nur ganz knapp verloren und auch ihren alten Topspieler wie Jan Peter Prasuhn und Sebastian Eisenblätter reaktiviert. Wir müssen die Sache schon hoch konzentriert angehen, damit es klappt“, mahnt Hamelns Manager Heinrich Lassel. mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?