weather-image
22°
73. Spanien-Rundfahrt

Herrada neuer Vuelta-Spitzenreiter - Buchmann fällt zurück

Mañón (dpa) - Auf der zwölften Etappe der 73. Vuelta hat der spanische Radprofi Jesus Herrada das Rote Trikot von Simon Yates übernommen.

veröffentlicht am 06.09.2018 um 17:52 Uhr
aktualisiert am 07.09.2018 um 14:22 Uhr

Neuer Gesamtführender der Spanien-Rundfahrt 2018: Jesus Herrada. Foto: Yuzuru Sunada/BELGA

Der neue Spitzenreiter im Gesamtklassement fuhr als Mitglied einer 18-köpfigen Ausreißergruppegruppe einen großen Vorsprung heraus, auch wenn er mit dem Tagessieg nichts zu tun hatte.

Der 28 Jahre alte Herrada führt jetzt mit 3:22 Minuten vor dem Briten Yates. Der Ravensburger Emanuel Buchmann vom Bora-hansgrohe-Team fiel am Donnerstag durch den Wechsel an der Spitzte auf Rang sieben zurück.

Den Tagessieg nach 181 Kilometern in Mañón in Galizien feierte der Franzose Alexandre Geniez vor dem Niederländer Dylan van Baarle. Ein unachtsamer Streckenposten hatte die Ersten nach dem Zielstrich zu Fall gebracht, van Baarle verletzte sich dabei. Das Fahrefeld mit Yates und Buchmann erreichte das Ziel 11:39 Minuten nach Geniez und van Baarle.

Vincenzo Nibali, der die Tour de France im Juli nach einem Sturz mit einem Wirbelbruch verlassen musste, testete seine Form im Hinblick auf das Straßenrennen der Rad-WM am 30. September in Innsbruck. Der Italiener fuhr in der Ausreißergruppe, spielte bei der Tagesentscheidung aber keine Rolle.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare