weather-image
13°

Ausblick

Das bringt der Wintersport am Donnerstag

Soldier Hollow (dpa) - Bei der Ski-WM in Are geht es im Riesenslalom um Medaillen, für die Biathleten steht in den USA die Generalprobe vor den Titelkämpfen an.

veröffentlicht am 14.02.2019 um 07:12 Uhr
aktualisiert am 14.02.2019 um 15:21 Uhr

Geht in ihrer Paradedisziplin auf Medaillenjagd: Ski-alpin-Ass Viktoria Rebensburg. Foto: Michael Kappeler

SKI ALPIN

WM, Are/Schweden

Riesenslalom, Damen

1. Durchgang, 14.15 Uhr (ZDF und Eurosport)

2. Durchgang, 17.45 Uhr (ZDF und Eurosport)

Zwei undankbare vierte Plätze stehen für das deutsche Ski-Team in Are bislang zu Buche, besonders Viktoria Rebensburgs Enttäuschung nach dem Super-G und 0,02 Sekunden Rückstand auf Bronze war groß. In ihrer Paradedisziplin Riesenslalom kann sich die Olympiasiegerin von 2010 nun revanchieren. Nach einem Winter ohne Weltcup-Erfolg und einem Ausfall im letzten Rennen vor Schweden gehört sie allerdings nicht mehr zu den von Mikaela Shiffrin (USA) angeführten Topfavoriten. Rebensburg geht mit Startnummer drei in den Wettkampf, außerdem ist Marlene Schmotz dabei.

BIATHLON

Weltcup, Soldier Hollow/USA

Sprint Damen 19.15 Uhr (ZDF und Eurosport)

Ohne die zweimalige Olympiasiegerin Laura Dahlmeier starten die deutschen Biathletinnen am Donnerstag mit dem Sprint über 7,5 Kilometer in die WM-Generalprobe in Soldier Hollow. Dahlmeier legt planmäßig einen Trainingsblock ein. Damit gehen mit Denise Herrmann (Oberwiesenthal), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (Schliersee), Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld) und Franziska Preuß (Haag) fünf deutsche Skijägerinnen auf den Olympia-Strecken von 2002 an den Start. Zuletzt hatte 2001 ein Weltcup im US-Bundesstaat Utah stattgefunden. Für die Biathleten geht es drei Wochen vor dem WM-Start darum, weiter an der Form zu feilen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt