weather-image
13°

Abschied via Facebook

Zieler verlässt 96 am Saisonende

Es ist keine wirkliche Überraschung: Ron-Robert Zieler, Torwart von Hannover 96, hat seinen Abschied aus Niedersachsen via Facebook verkündet. Er sei ehrgeizig und wolle unbedingt in der 1. Bundesliga spielen, schreibt er dort. Obwohl er sich den Menschen in Hannover sehr verbunden fühle.

veröffentlicht am 26.04.2016 um 12:43 Uhr
aktualisiert am 27.04.2016 um 06:21 Uhr

Zieler-verlaesst-96-am-Saisonende.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Fans und 96 hatten schon lange mit seinem Abschied gerechnet, zwei Tage nach dem definitiven Abstieg der Roten verkündete er diesen. Wohin er wechselt, sagte er indes nicht. Jeder, der mich kennt, weiß, wie sehr mich dieser Abstieg schmerzt. Ich fühle mich mit Hannover eng verbunden. Mit dem Club – und mit den Menschen hier, schreibt er. Einige Medien haben – sofern Bernd Leno die Werkself verlässt. Auch Manchester City gilt als möglicher Verein. Beim Internetportal Transfermarkt.de wird allerdings die Wahrscheinlichkeit für einen Wechsel zu RB Leipzig und auch zum 1. FC Köln als höher eingeschätzt.

Zieler hat seit seinem Wechsel 2010 von Manchester United an die Leine 182 Spiele für die Roten bestritten. In dieser Zeit wurde er Nationaltorwart, bestritt sechs Länderspiele und wurde 2014 mit der Mannschaft in Rio de Janeiro Weltmeister.

Der Zeitpunkt der Bekanntgabe überrascht nicht: Nach HAZ-Informationen besitzt Zieler eine Ausstiegsklausel im Abstiegsfall. Diese musste er bis Monatsende ziehen. Die kolportierte Ablösesumme für Zieler liegt bei 3,5 Millionen Euro.

Die Fans äußerten Verständnis für den Abschied des Leistungsträgers im Trikot von 96: Alles gut, Ron. Du hast sehr viel für uns geleistet und dafür bin ich dankbar, kommentierte etwa Benjamin Stolz. Ein anderer meinte: Solange du nicht zu RB oder Peine-Ost gehst ist alles andere zu 100% nachvollziehbar. Ein weiterer Kommentar: Danke bis hier hin, Du warst auf jeden Fall einer von den Spielern, bei denen man gemerkt hat, dass der Verein mehr als nur ein Arbeitgeber ist.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt