weather-image
19°

Hannover 96 gegen Augsburg

Zieler bewahrt 96 vor dem Rückstand

Die Statistik spricht für Hannover 96: Noch keines der sechs Bundesligaspiele gegen den FC Augsburg haben die Roten verloren. Das soll auch heute so bleiben.

veröffentlicht am 16.12.2014 um 18:52 Uhr
aktualisiert am 16.12.2014 um 20:17 Uhr

Hannover-96-will-gegen-Augsburg-drei-Punkte.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach einer Viertelstunde wird die Strategie der Augsburger klar. Sie stehen kompakt in einem Drittel des Spielfeldes, machen den Raum eng und wollen dann blitzschnell kontern. Esswein ist genau der richtige Spieler dafür.

Verhaegh schießt nach der folgenden Ecke aus der zweiten Reihe, Zieler pariert.

Oh: Konter über Esswein, Zieler rettet.

Intensives Spiel - Chancen bisher Mangelware.

Hannover steht jetzt sehr hoch und spielt druckvoll, muss aber auf die Augsburger Konterstärke achten.

96 setzt sich vorne fest und erspielt den zweiten Eckball.

Erste Ecke für Hannover, bringt aber nichts ein.

Pass der Augsburger in die Spitze, Zieler stürzt in Neuer-Manier raus und klärt.

Freistoß von der rechten Seite für Augsburg, aber der wird abgefangen.

Erster langer Ball in die Spitze, aber abgefangen. Augsburg versucht früh zu stören, sodass Hannover gleich zu Beginn lange Ball schlägt.

Es geht los. Hannover hat Anstoß.

96-Manager Dirk Duffner vor dem Anpfiff: „Wir wollen heute mal nicht drei Tore kassieren.“

Auch bei Augsburg gibt es eine Änderung in der Startelf: Alexander Esswein darf von Anfang an spielen, Tobias Werner sitzt auf der Bank.

Für Hannover 96 ist es das letzte Heimspiel des Jahres. Und die Mannschaft kann Wiedergutmachung betreiben: Überhaupt hat Hannover die vergangenen vier Spiele nicht gewonnen.

Zieler – Sakai , Marcelo, Sané, Albornoz– Schmiedebach, Hirsch – Briand, Stindl, Kiyotake – Joselu

Manninger – Verhaegh, Hong, Klavan, Baba – Bobadilla, Feulner, Altintop – Esswein, Djurdjic

Zweite Überraschung beim Blick auf die Aufstellung: sitzt auf der Bank. Für ihn spielt Maurice Hirsch.

Salif zu seinem Startelf-Debüt in dieser Saison. Er ersetzt Christian Schulz, der wegen Rückenproblemen nicht spielen kann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt