weather-image

Hannover 96

Ya Konan müht sich vergebens

Die Einzelkritik: So waren die Roten beim 2:0-Sieg gegen Greuther Fürth in Form.

veröffentlicht am 28.11.2012 um 07:02 Uhr
aktualisiert am 30.11.2012 um 00:15 Uhr

Ya-Konan-mueht-sich-vergebens.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ron-Robert Zieler: Entschärfte früh einen Distanzschuss von Zoltan Stieber (2. Minute), rettete später mit gutem Stellungsspiel gegen Gerald Asamoah (23.). Seine Parade gegen Stieber kurz nach der Pause war dann Extraklasse (50.).Note: 2

Steven Cherundolo: Der 96-Kapitän hatte gegen die starke linke Seite der Fürther mit Stieber und Schmidtgal seine liebe Not. Erhielt bei der Aufgabe allerdings auch wenig Unterstützung von seinem Vordermann Didier Ya Konan.Note: 3,5

Mario Eggimann: In vielen Situationen wieder sehr souverän und abgeklärt. Hatte Glück, dass Zieler nach seinem Ausrutscher im Zweikampf gegen Gerald Asamoah rettete. Verpasste vorne per Kopf erst knapp das 2:0 (62.), sieben Minuten später zielte er dann genauer.Note: 3

Karim Haggui: Leitete den frühen Führungstreffer mit schnellem Aufbaupass ein. Hatte danach aber wie Eggimann einige Schwierigkeiten mit Asamaoh und machte einige Stellungsfehler.Note: 4

Christian Pander: Fast jedes Mal, wenn die Fürther schnell über seine rechte Abwehrseite spielten, wurde es gefährlich. Und nach vorne konnte er keine Akzente setzen - bezeichnend war sein 22-Meter-Freistoß in die Mauer (28.).Note: 5 Didier Ya Konan: Sein energischer Antritt samt Doppelpass mit Jan Schlaudraff und gutem Schuss bereitete das 1:0 vor. Ansonsten war der Ivorer zwar bemüht, lief sich aber oft fest.Note: 4 Sergio da Silva Pinto: Versuchte im zentralen Mittelfeld etwas Ruhe ins Spiel zu bringen, hatte dabei aber wenig Erfolg. Sein Schuss aus spitzem Winkel (21.) verfehlte das Tor.Note: 4Christian Schulz: Kam im Zentrum oft einen Schritt zu spät und konnte das Fürther Aufbauspiel kaum stören.Note: 4,5Konstantin Rausch: Auf der offensiveren Position war der 23-Jährige viel unterwegs. Aufwand und Nutzen standen indes selten im richtigen Verhältnis.Note: 3,5Jan Schlaudraff: Bereitete mit einem Doppelpass mit Ya Konan gleich die Führung vor. Doch das war es dann auch an Kreativität vor dem Seitenwechsel beim Ideengeber, der sich sogar Pfiffe von den eigenen Fans anhören musste. Nach der Pause mit einem schönen Pass auf Mame Diouf (48.) und der Freistoßflanke zum 2:0.Note: 4,5Mame Diouf: Wie bei Schlaudraff folgte dem Blitzstart in der 1. Halbzeit lange nichts. Staubte nach Ya Konans Schuss im Stile eines Torjägers zum 1:0 ab, verlor danach allerdings fast jeden Zweikampf. In der 48. Minute im Pech, als er erst an Grün scheiterte und dann per Kopf die Latte traf.Note: 3,5

Manuel Schmiedebach: Kam nach dem 2:0 für Schlaudraff und führte sich gleich mit einer gelben Karte ein.

Artur Sobiech: Kam in der Schlussphase für Diouf und hatte zumindest noch einen Torschuss.

Hiroki Sakai: Durfte eine Minute vor Schluss aufs Feld um Zeit zu gewinnen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt