weather-image
24°

Hannover 96 gegen Eintracht Frankfurt

Wer stürmt gegen Frankfurt?

96-Trainer Tayfun Korkut plagt sich vor dem wichtigen Bundesligaspiel bei Eintracht Frankfurt mit Sturmproblemen herum. Der Einsatz von Joselu (Grippe) entscheidet sich erst kurzfristig, Ya Konan ist noch nicht hundertprozentig fit und Artur Sobiech fällt wohl bis zum Saisonende aus. Eine Alternative wäre noch Jimmy Briand.

veröffentlicht am 03.04.2015 um 13:26 Uhr
aktualisiert am 03.04.2015 um 14:25 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Franzose, der bislang im rechten Mittelfeld zum Einsatz kam, spielte im Trikot von Olympique Lyon bereits im Angriff. Doch nicht nur der Sturm bereitet 96-Trainer Korkut Sorgen. Sollten die Niedersachsen am Samstag in Frankfurt nicht gewinnen, dürfte es auch für ihn immer enger werden. Hannover ist seit zehn Partien ohne Dreier und das einzig sieglose Bundesligateam im Jahr 2015. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt nur noch zwei Zähler. Wir wollen die Sieglos-Serie unbedingt beenden. Das ist eine klare Anforderung, die Mannschaft muss punkten, sagte 96-Manager Dirk Dufner unmissverständlich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?