weather-image

Die 96-Einzelkritik

Szabolcs Huszti fehlen gegen Düsseldorf die Ideen

Das war zu wenig: In der Defensive hatte 96 eine zu hohe Fehlerquote, im Angriff wurden etliche gute Chancen nicht genutzt. Die Folge war eine unnötige 1:2-Niederlage bei Fortuna Düsseldorf. So waren die 96-Spieler gegen den Aufsteiger in Form.

veröffentlicht am 16.12.2012 um 21:18 Uhr
aktualisiert am 19.12.2012 um 00:15 Uhr

Szabolcs-Huszti-fehlen-gegen-Duesseldorf-die-Ideen.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für einen Torwart ein Spiel aus der Kategorie „undankbar“. Bei den Gegentoren konnte der 23-Jährige dem Ball nur hinterherschauen, was beim 0:1 durch Dani Schahin etwas unglücklich wirkte. Beim ersten Freistoß von Ken Ilsö (2. Minute) reaktionsschnell zur Stelle, beim Schuss von Oliver Fink (59.) musste er nachfassen. Note: 3

Machte beim Treffer von Schahin keine gute Figur und wurde von Axel Bellinghausen einige Male vor Probleme gestellt. Hatte Glück, dass die von ihm abgefälschte Flanke von Stefan Reisinger nicht im eigenen Tor landete (45.). Im Spiel nach vorne kam von ihm zu wenig. Note: 4,5

Bei der Fortuna lief viel über außen, der Schweizer stand deshalb eher selten im Blickpunkt. Unspektakulärer, unauffälliger Auftritt des Innenverteidigers.Note: 4

Siehe Nebenmann Eggimann. Wusste seine physischen Qualitäten einzusetzen. Note: 4

Musste sich vom Trainer nach dem Spiel zu Recht Kritik dafür anhören, dass er die linke Abwehrseite nicht im Griff hatte. Die Flanke, die sein alter Kumpel Leon Balogun vor dem 0:1 nahezu unbedrängt schlagen konnte, war eine Schlüsselszene des Spiels. Braucht offenbar dingend mal eine Pause. Note: 5Sergio da Silva Pinto: Sein Bemühen, im Mittelfeld für Kontrolle und Impulse nach vorne zu sorgen, war spürbar. Das gelang ihm jedoch nicht so wie erhofft. Note: 4

Überraschte mit zwei für ihn eher ungewöhnlichen Offensivaktionen: Gab Mame Diouf die Vorlage zum 1:1 und prüfte Fortuna-Torhüter Fabian Giefer aus der Distanz (79.). Sein misslungener Pass war der Ausgangspunkt für den Konter, der zum Düsseldorfer 2:1 führte.Note: 3,5

Aufgrund einer Oberschenkelverletzung war für ihn schon nach 22 Minuten Schluss. Konnte sich bis dahin kaum auszeichnen. Note: -

Nicht der an diesem Tag dringend benötigte Ideen- und Passgeber wie etwa bei seiner präzisen Eingabe gleich nach der Pause. Auch wenn er von der linken Seite in die Zentrale auswich meist unauffällig. Note: 4,5

Erneut ein krasses Missverhältnis von Aufwand und Ergebnis. Machte sich das Leben oft selbst schwer. Im Abschluss zudem nicht abgeklärt genug wie nach dem Zuspiel von da Silva Pinto (61.). Note 4,5

Sein Treffer zum 1:1 war eine Augenweide. Dafür ließ der Senegalese in vermeintlich besseren Torsituationen die Kaltschnäuzigkeit vermissen. Schoss nach einem Düsseldorfer Abwehrschnitzer am leeren Kasten vorbei (25.) und später Keeper Giefer aus Nahdistanz an (79.). Note: 3,5

Kam für den verletzten Schlaudraff ins Spiel und machte seine Sache im rechten Mittelfeld nicht schlecht. Schöne Vorarbeit für Diouf, dessen Kopfball Giefer dann parieren konnte (74.). Note: 4

Für Rausch eingewechselt in der Schlussphase, blieb ohne nennenswerte Aktion.

Ersetzte Schmiedebach, konnte sich nicht mehr auszeichnen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt