weather-image
11°

Muskelfaserriss bei 96-Profi

Stindl fällt mehrere Wochen aus

Einen Tag nach der Niederlage beim HSV gibt es schon wieder schlechte Nachrichten für Hannover 96. Der Verein muss in den kommenden Wochen auf Lars Stindl verzichten. Der Mittelfeldspieler zog sich einen Muskelfaserriss in der linken Wade zu.

veröffentlicht am 25.11.2013 um 11:54 Uhr

Stindl-faellt-mehrere-Wochen-aus.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Diese Diagnose ergab eine MRT-Untersuchung am Montagmorgen. Stindl werde mindestens zwei Wochen ausfallen, teilte der Verein mit. Der Mittelfeldspieler hatte sich am Sonntag bei der Auswärtsniederlage (1:3) gegen den Hamburger SV nach einer guten Viertelstunde verletzt. Stindl war nach einer kurzen Behandlungspause zwar wieder aufs Feld zurückgekehrt, in der 21. Minute gab er dann aber das Zeichen zur Auswechslung.

Neben Stindl musste mit Christian Schulz (Kopfverletzung) ein weiterer wichtiger Spieler ausgewechselt werden. Salif Sane sah zudem vor lauter Frust eine überflüssige Gelb-Rote Karte in der 90. Minute. Auch er wird am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt fehlen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt